StartImpressumDatenschutzSitemap

Erste Vergütungsverhandlungen im Unterschriftenverfahren

Dienstag, 02. Mai 2017, 16:57 Uhr, Alter: 88 Tage

Die schwierigen Verhandlungen nach dem Wegfall der Grundlohnsummenanbindung führen zu ersten Erfolgen.

 

Mit den Primärkassen (AOK, IKK, BKK und Knappschaft) in Westfalen-Lippe befindet sich ein erster Abschluss im Unterschriftenverfahren. Die Preise werden ab Juni 2017 in einem Zeitraum von 3 Jahren je nach Position zwischen 20 und 30 Prozent steigen. Das Ergebnis stellt einen wichtigen Durchbruch bei den Vergütungsverhandlungen dar.

 

Auch mit der AOK Schleswig-Holstein steht ein Abschluss in der gleichen Größenordnung vor der Unterzeichnung. In vielen weiteren Ländern geht der Verhandlungsmarathon weiter.

 

Wir werden die dbs-Mitglieder wie gewohnt schriftlich und ausführlich in den nächsten Tagen über die Preise informieren.

 

RA Volker Gerrlich

dbs-Bundesgeschäftsführer

Suchen

dbs-Geschäftsstelle:

Zentrale: 02841-998191-0

Fortbildungen: 02841-998191-20

Fax: 02841-998191-30

E-Mail info@dbs-ev.de
----------------------------------------------

dbs-Hotline für Mitglieder:

Dienstag, 16.00-19.00 Uhr und

Donnerstag, 10.00-12.30 Uhr

02841-998191-0

Aktuelle Termine

Alle Termine im Überblick

Mitgliederbereich

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc. Bitte melden Sie sich an!