StartImpressumDatenschutzSitemap

17. Symposium des dbs - Sprachtherapie und Inklusion

Je Workshop werden 4 Fortbildungspunkte vergeben.

Workshop 1

Evidenzbasierte Sprachtherapie

Prof. Dr. Ulla Beushausen

 

Im Workshop wird den TeilnehmerInnen das notwendige Wissen zu einer evidenz-basierten Sprachtherapie vermittelt und sie erhalten Tools für den Praxisalltag in Diagnostik und Therapie.

Die Inhalte werden anhand von Fallbeispielen aus der Sprachtherapie mit Kindern, bei neurologischen Störungen und aus der Stimmtherapie verdeutlicht.

Workshop 2

Verhaltensbasierte Dysarthrietherapie bei Morbus Parkinson

Bernd Frittrang

 

Die mit Morbus Parkinson auftretenden Störungen der Kommunikationsfähigkeit und Symptome der Krankheit werden aus sprachtherapeutischer Sicht dargestellt. Im Zentrum des Workshops steht die „Verhaltensbasierte Dysarthrietherapie“.

Die Teilnehmenden werden mit Grundzügen des Verfahrens vertraut gemacht und gewinnen Kenntnisse, wie die kommunikative Handlungsfähigkeit erhalten werden kann.

Workshop 3

Frühkindliche Ess- und Fütterstörungen in der ambulanten Praxis

Dr. Jenny v. Frankenberg

 

Störungsbilder, die im Rahmen einer ambulanten Therapie behandelbar sind, werden von Störungsbildern abgegrenzt, die nur im multiprofessionellen Team behandelt werden sollten.

 

Fütter- und Essstörungen sind ein häufiger Grund für die Vorstellung von Säuglingen und Kleinkindern in der ambulanten sprachtherapeutischen Praxis. Es sollen die Entwicklung der Nahrungsaufnahme und deren Störungen sowie Möglichkeiten der Befundung und Intervention bei Kindern zwischen 7 Monaten und 4 Jahren skizziert werden.

Workshop 4

Palin PCI für stotternde Vorschulkinder

Dr. Bernd Hansen und Dr. Claudia Iven

 

Die Palin Parent Child Interaction Therapy (Palin PCI) wurde für die Elternberatung bei sehr jungen unflüssig sprechenden Kindern (ab 2;6 Jahren) entwickelt. Die Eltern können sehr positiv einwirken, erleben sich aber oft als hilflos und benötigen Lösungsstrategien, die im Alltag einfach umsetzbar sind und spürbare kommunikative Entlastung bieten.

 

Die TN lernen das ausführliche Diagnostikprogramm und die Struktur der kompakten, zwölfwöchigen Therapiephase kennen. Sie erhalten Einblick in den familien-spezifischen, flexiblen, aber hoch strukturierten Therapieplan zum Aufbau von sprechflüssigkeitsfördernden Bedingungen.

Workshop 5

Sprachdiagnostik mehrsprachiger Kinder – Überblick und Ausblick

Dr. Elisabeth Fleischhauer und Saskia Konopatsch

 

Wir stellen die derzeit verfügbaren Diagnostikzugänge für mehrsprachige Kinder vor und zeigen auf, welche diagnostischen Fragen damit geklärt werden können und welche häufig offen bleiben.

Neben den bekannteren Diagnostikansätzen widmen wir uns auch der Frage, welchen Nutzen sprachtypologische Informationen über die Erstsprachen für die Diagnostik haben. Da die Erstsprache eines zweisprachigen Kindes seine Spontansprache in der Zweitsprache beeinflussen kann, zeigen wir, wie gezielte Informationen zur Erstsprache eines Kindes helfen, seinen Sprachstand besser einzuschätzen. Grammatische und phonologische Aspekte der deutschen Sprache werden exemplarisch mit anderen Sprachen verglichen und auf Sprachproben von Kindern bezogen.

Workshop 7

Therapieableitung bei grammatischen Störungen im Kindesalter

Jeannine Schwytay

 

Das gleichzeitige Vorliegen syntaktischer und morphologischer sowie weiterer sprachlicher

Symptome stellt eine große Herausforderung hinsichtlich der Schwerpunktsetzung in der Therapie dar. Dieser Workshop führt in die entwicklungschronologisch orientierte Therapieableitung nach dem Patholinguistischen Ansatz (PLAN, Siegmüller & Kauschke, 2006) ein. Gemeinsam wird eine Entwicklungschronologie der Grammatik von Kindern erarbeitet. Ziel ist es, den Teilnehmerinnen Orientierung für eine individuell sinnvolle spezifische Therapieableitung bei grammatischen Störungen von Kindern zu geben.

Suchen

dbs-Geschäftsstelle:

Zentrale: 02841-998191-0

Fortbildungen: 02841-998191-2

Fax: 02841-998191-3

E-Mail info@dbs-ev.de
----------------------------------------------

dbs-Hotline für Mitglieder:

Dienstag, 16.00-19.00 Uhr und

Donnerstag, 10.00-12.30 Uhr

02841-998191-0

Praxis - Beruf - Verband

Mitgliederbereich

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc. Bitte melden Sie sich an!