StartImpressumDatenschutzSitemap

Der Verband

Der "Deutsche Bundesverband für akademische Sprachtherapie und Logopädie" (dbs) ist der Verband akademisch ausgebildeter Sprachtherapeuten/Logopäden für

  • Prävention,

  • Diagnostik,

  • Therapie,

  • Beratung und

  • Nachsorge

bei Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und der Nahrungsaufnahme im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter.

 

Viele – und sehr unterschiedliche – Wege bereiten auf die praktische Arbeit als akademischer Sprachtherapeut/Logopäde vor. Als Orientierungshilfe und Grundlage wissenschaftlicher Basiskompetenz hat die dbs-Dozentenkonferenz das Leitbild „Akademische Sprachtherapeutin/Akademischer Sprachtherapeut“ erarbeitet. Es definiert die grundständigen Qualifikationsmerkmale, Ziele und Tätigkeitsfelder akademischer Sprachtherapie/Logopädie. Die 4- bis 5-jährige akademische Ausbildung entspricht den europäischen Standards für Sprachtherapeuten. Das "Kompetenzprofil Akademische Sprachtherapie/Logopädie" rundet die Beschreibung ab.

 

Hier können Sie sich über die Mitgliedsverbände des dbs informieren:

 

BKL - Bundesverband Klinische Linguistik e.V.

DBKS - Deutscher Bundesverband Klinischer Sprechwissenschaftler e.V.

vpl - Verband für Patholinguistik e.V.

 

Unsere Mitglieder

Unsere Mitglieder sind Sprachheilpädagogen, Klinische Linguisten, Klinische Sprechwissenschaftler, Sprachtherapeuten und Logopäden. Sie sind Absolventen interdisziplinärer Hochschulstudiengänge mit integrierten Inhalten aus Linguistik und Phonetik, Psychologie (Sonder-)Pädagogik und Medizin.

 

Akademischen Sprachtherapeuten und Logopäden arbeiten im klinisch-therapeutischen Bereich

  • in freien Praxen
  • in klinischen Einrichtungen (Akut- und Rehabilitationskliniken, geriatrischen Kliniken)
  • bei öffentlich-rechtlichen Trägern und freien Verbänden (z.B. Beratungsstellen, Frühförderzentren)
  • in Sprachheilkindergärten, Kindertagesstätten und ähnlichen sonderpädagogische Einrichtungen
  • in kommunalen bzw. regionalen Ambulanzzentren
  • in HNO-Praxen, bei Ärzten für Phoniatrie und Pädaudiologie, bei Neurologen und Kinderärzten
  • bei örtlichen Krankenkassenverbänden

sowie im Bereich Forschung und Lehre.

 

Die Therapeuten arbeiten mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in der Prävention, Beratung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge von:

 

  • Spracherwerbs- bzw. Aussprachestörungen und Störungen des Schriftspracherwerbs
  • Spracherwerbsstörungen bei geistiger oder körperlicher Behinderung, bei Hörstörungen oder genetischen Syndromen
  • erworbenen Sprachstörungen, z.B. Aphasie, Dyslexie und Dysgraphie
  • erworbenen Sprechstörungen, z.B. Dysarthrie und Sprechapraxie
  • neurodegenerativen Erkrankungen, z.B. Demenz, dem Parkinson-Syndrom oder Multipler Sklerose
  • Schluckstörungen
  • Störungen peripherer Sprechorgane, z.B. Lippen-Kiefer-Gaumenspalten oder Laryngektomie
  • Redeflussstörungen
  • funktionellen und organischen Dysphonien

Folgendem Organigramm können Sie unsere Verbandsstruktur entnehmen.

Suchen

dbs-Geschäftsstelle:

Zentrale: 02841-998191-0

Fortbildungen: 02841-998191-20

Fax: 02841-998191-30

E-Mail info@dbs-ev.de
----------------------------------------------

dbs-Hotline für Mitglieder:

Dienstag, 16.00-19.00 Uhr und

Donnerstag, 10.00-12.30 Uhr

02841-998191-0

Aktuelle Termine

Alle Termine im Überblick

Mitgliederbereich

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc. Bitte melden Sie sich an!