StartImpressumDatenschutzSitemap

Der Verband

Der "Deutsche Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten" (dbs) ist der Verband akademisch ausgebildeter Sprachtherapeuten/Logopäden für

  • Prävention,

  • Diagnostik,

  • Therapie,

  • Beratung und

  • Nachsorge

bei Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und der Nahrungsaufnahme im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter.

 

Viele – und sehr unterschiedliche – Wege bereiten auf die praktische Arbeit als akademischer Sprachtherapeut/Logopäde vor. Als Orientierungshilfe und Grundlage wissenschaftlicher Basiskompetenz hat die dbs-Dozentenkonferenz das Leitbild „Akademische Sprachtherapeutin/Akademischer Sprachtherapeut“ erarbeitet. Es definiert die grundständigen Qualifikationsmerkmale, Ziele und Tätigkeitsfelder akademischer Sprachtherapie/Logopädie. Die 4- bis 5-jährige akademische Ausbildung entspricht den europäischen Standards für Sprachtherapeuten. Das "Kompetenzprofil Akademische Sprachtherapie/Logopädie" rundet die Beschreibung ab.

 

Hier können Sie sich über die Mitgliedsverbände des dbs informieren:

 

BKL - Bundesverband Klinische Linguistik e.V.

DBKS - Deutscher Bundesverband Klinischer Sprechwissenschaftler e.V.

vpl - Verband für Patholinguistik e.V.

 

Unsere Mitglieder

Unsere Mitglieder sind Sprachheilpädagogen, Klinische Linguisten, Klinische Sprechwissenschaftler und Patholinguisten. Sie sind Absolventen interdisziplinärer Hochschulstudiengänge mit integrierten Inhalten aus Linguistik und Phonetik, Psychologie (Sonder-)Pädagogik und Medizin. Ebenso vertritt der dbs die Interessen unserer Mitglieder aus der akademischen Logopädie.

 

Akademischen Sprachtherapeuten arbeiten im klinisch-therapeutischen Bereich

  • in freien Praxen
  • in klinischen Einrichtungen (Akut- und Rehabilitationskliniken, geriatrischen Kliniken)
  • bei öffentlich-rechtlichen Trägern und freien Verbänden (z.B. Beratungsstellen, Frühförderzentren)
  • in Sprachheilkindergärten, Kindertagesstätten und ähnlichen sonderpädagogische Einrichtungen
  • in kommunalen bzw. regionalen Ambulanzzentren
  • in HNO-Praxen, bei Ärzten für Phoniatrie und Pädaudiologie, bei Neurologen und Kinderärzten
  • bei örtlichen Krankenkassenverbänden

sowie im Bereich Forschung und Lehre.

 

Die Therapeuten arbeiten mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in der Prävention, Beratung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge von:

 

  • Spracherwerbs- bzw. Aussprachestörungen und Störungen des Schriftspracherwerbs
  • Spracherwerbsstörungen bei geistiger oder körperlicher Behinderung, bei Hörstörungen oder genetischen Syndromen
  • erworbenen Sprachstörungen, z.B. Aphasie, Dyslexie und Dysgraphie
  • erworbenen Sprechstörungen, z.B. Dysarthrie und Sprechapraxie
  • neurodegenerativen Erkrankungen, z.B. Demenz, dem Parkinson-Syndrom oder Multipler Sklerose
  • Schluckstörungen
  • Störungen peripherer Sprechorgane, z.B. Lippen-Kiefer-Gaumenspalten oder Laryngektomie
  • Redeflussstörungen
  • funktionellen und organischen Dysphonien

Folgendem Organigramm können Sie unsere Verbandsstruktur entnehmen.

Suchen

dbs-Geschäftsstelle:

Zentrale: 02841-998191-0

Fortbildungen: 02841-998191-20

Fax: 02841-998191-30

E-Mail info@dbs-ev.de
----------------------------------------------

dbs-Hotline für Mitglieder:

Dienstag, 16.00-19.00 Uhr und

Donnerstag, 10.00-12.30 Uhr

02841-998191-0

Neues auf der dbs-Homepage:

Postgraduierung

Fortbildungsprogramm

Aktuelle Termine

Alle Termine im Überblick

Mitgliederbereich

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc. Bitte melden Sie sich an!