ImpressumDatenschutzSitemapStart

2. dbs-Klinikstammtisch für Arbeitnehmer*innen | Donnerstag, 24.03.2022, 18.30 bis 20.30 Uhr | Online

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

nach unserem ersten durchaus erfolgreichen Stammtischtreffen im Dezember 2021

möchten wie Sie hiermit zum 2. Klinikstammtisch des dbs recht herzlich einladen:

 

Donnerstag, 24.3.2022, 18.30 Uhr – 20.30 Uhr

 

Nachdem bei der ersten Zusammenkunft das Thema Dysphagie von selbst im Vordergrund stand , wurde der Wunsch geäußert, beim nächsten Mal Diagnostik- und Therapie von Sprach- und Sprechstörungen zu thematisieren (Dysarthrie, Fazialisparese, Sprechapraxie…).

Wir freuen uns auf einen regen Austausch und Ihre Beiträge und Anregungen.


Bitte fühlen Sie sich auch eingeladen, wenn Sie noch nicht oder nicht mehr im Kliniksetting tätig sind.

 

Bei allgemeinen Fragen zum Stammtisch melden Sie sich gerne bei

Marion Zielinski: zielinski@dbs-ev.de oder Ute Hentschker-Ott hentschker-ott@dbs-ev.de

 

Anmeldezeitraum für den Stammtisch: 1.3. – 21.3.2022 an hentschker-ott@dbs-ev.de

 

Eine Anmeldebestätigung ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.
Der Zugangslink wird Ihnen kurz vorher per Mail zugesendet.

Sollten Sie bis zum Vorabend keinen Zoomlink erhalten haben, melden Sie sich bitte kurzfristig.

 

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme!

 

Ihre
Marion Zielinski        dbs-Vertreterin für Arbeitnehmer*innen Großraum Kassel-Brilon-Paderborn
Ute Hentschker-Ott   Beirat Arbeitnehmer*innen dbs, dbs-Vertreterin Arbeitnehmer*innen Sachsen/Sachsen/ Anhalt/Thüringen
Samra Hamzic         dbs-Vertreterin für klinisch tätige Therapeut*innen

Erster dbs-Stammtisch für Klinikangestellte – ONLINE

Am 11.12.2021 führte die AG Arbeitnehmer*innen den ersten dbs-Klinikstammtisch online durch.


Entwickelt wurde diese Idee aufgrund vieler Rückmeldungen an die AG sowie im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Zoomtreffen.

 

Angestellte aus unterschiedlichen Kliniken (Akutklinik, Rehaklinik, Neurologie sowie für Kinder und Erwachsene) und unterschiedlichen Regionen nahmen an dem zweistündigen Treffen teil.

 

Nach einer sachlichen Einführung, was ein Stammtisch ursprünglich war (z.B. geselliges Beisammensein, sozialer Treffpunkt, Zugehörigkeit zu einem höheren Sozialstatus…) tauschten sich die Anwesenden sehr intensiv und konstruktiv über unterschiedliche Themen aus.
Schwerpunkt bildete das Thema Dysphagie in all seinen Facetten: Stufen der adaptierten Kost, Etablierung neuer Konzepte, interne Fortbildungen, FEES, Gefahrenmeldungen sowie personelle Rationalisierungsmaßnahmen in den für uns Therapeutinnen wichtigen mitwirkenden Abteilungen.
Sogar die Ausstattungen mancher Kliniken war ein Thema: So war man sich einig, dass ein einziger Pürierstab in einer Klinik nicht gerade für die Qualität spricht! 
Die angesetzten zwei Stunden vergingen wie im Flug und machten allen Beteiligten Lust auf weitere Treffen. Diese werden in ca. dreimonatigem Abstand stattfinden.

 

Bitte beachten Sie dazu die Terminankündigen auf der Homepage des dbs sowie die Einladungsmail, die vorab wieder an alle angestellten dbs- Mitglieder versendet wird.

 

Bleibt zu hoffen, dass die Begeisterung über die Möglichkeit zum Austausch auch weiteren Vorgesetzten imponiert – und weitere Teilnehmerinnen die aufgewendete Zeit vergütet bekommen!

 

Marion Zielinski, Samra Hamzic, Ute Hentschker-Ott

Arbeitnehmer*innentag online, 19.11.2021

Was lange währt, wird richtig gut! 


Arbeitnehmer*innentag online, 19.11.2021 mit dem Themenschwerpunkt


„Formale Fragen zur Behandlung von Dysphagien“

 

Das Thema „Formale Fragen zur Behandlung von Dysphagien“ sollte bereits im Mai 2020 in München fachlicher Schwerpunkt sein. Aufgrund der Infektionslage kam alles anders. Nun ist es geschafft: Das Thema stand neben der aktuellen Berufspolitik im Zentrum des aktuellen Arbeitnehmer*innentags (online).


Rund 60 Teilnehmer*innen aus der ganzen Republik nahmen an der Veranstaltung teil und konnten sich im ersten Teil über aktuelle Themen wie das gerade verabschiedete Infektionsschutzgesetz und seine Folgen für die Therapie, das „Boostern“, den Stand der Verhandlungen zur Videotherapie sowie zusätzliche Vergütungsbestandteile informieren. dbs-Justitiarin Jasmin Höll erklärte die Details und stand für Fragen zur Verfügung. 


Im Anschluss daran hielt Frau Samra Hamzic, dbs-Vertreterin für Angestellte in Kliniken, darüber hinaus zertifizierte FEES-Ausbilderin und Leiterin der Abteilung Sprachtherapie am Universitätsklinikum Gießen ihren rund einstündigen Impuls-Vortrag zu Teilbereichen wie FEES (Weiterbildung, Delegation, Notfallmanagement etc.), Trachealkanülenmanagement sowie transorales und tracheales Absaugen. Schnell entwickelte sich eine intensive Fachdiskussion zu formalen Fragen der Dysphagie, beratend unterstützt durch RAin Jasmin Höll. 

 

Fazit: Ein gelungener Arbeitnehmer*innen-Tag im Online-Format, das sich aus unserer Sicht bewährt hat. 


Unsere nächsten Veranstaltungen:
Erster Zoom-Klinikstammtisch am Samstag, 11.12.21, 10-12 Uhr
Arbeitnehmer*innen-Mittagstisch beim Workshop Klinische Linguistik in Würzburg am Freitag, 01.04.22

„Ich sehe wen, den du auch siehst…“

Zoom-Arbeitnehmer*innen im Dialog beim dbs-Symposium am 20.2.2021

 

Im Rahmen des Symposiums fand der Dialog zwischen den AN-Vertreterinnen, Frau Jasmin Höll und den Arbeitnehmer*innen online statt. Gut 20 Teilnehmer*innen, Angestellte in Schulen, Kindergärten, Therapiezentren, Praxen und Kliniken, informierten sich über Themen wie Impfschutz bei Covid 19, Kurzarbeit,  Veränderungen bei den Heilmittelrichtlinien, Gehaltsempfehlungen, Corona-Bonus, Kooperationsvereinbarungen oder den Stand der aktuellen Vertragsverhandlungen. Die Justiziarin Frau Jasmin Höll erläuterte Details, vertiefte Wissen aus der Mitgliederversammlung und klärte individuelle Fragen.

 

Dank des Online-Formats via Zoom, ganz nach dem Motto „Ich sehe wen, den du auch siehst!“, war ein guter Austausch mit Teilnehmer*innen aus der ganzen Republik möglich

 

Stephanie Parau & Ute Hentschker-Ott

Beirat Arbeitnehmer*innen

Arbeitnehmer*innensprechstunde wird verlängert

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in den vergangenen Wochen und Monaten haben wir alle schwierige Situationen erlebt, aus welchen wir ganz unterschiedlich und vielleicht mit einem anderen Bewusstsein herausgegangen sind. Auch sind wir noch immer mit Veränderungen in vielen Lebensbereichen konfrontiert. Das haben uns die Gespräche der Arbeitnehmer*innensprechstunde gezeigt, es entspricht aber auch unseren eigenen Erfahrungen.

Wir möchten einfach mal DANKE sagen: Für das Vertrauen, das Sie uns entgegen gebracht haben, dass Sie uns Ihre persönlichen und beruflichen Nöte anvertraut haben, obwohl wir uns (größtenteils) nicht persönlich kannten. Wir merken, dass wir verstärkt als Kontaktpersonen wahrgenommen und angesprochen werden. Wir werden daher das Angebot der telefonischen Arbeitnehmer*innensprechstunde verlängern.

Die Sprechzeiten sind weiterhin: Freitag, 7 – 9 Uhr und Mittwoch, 16 – 18 Uhr
Schicken Sie uns einfach eine kurze Mail zur Terminvereinbarung vorab an hentschker-ott@dbs-ev.de oder parau@dbs-ev.de.
 

NEU: Arbeitnehmer*innen-Sprechstunde

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir eine Arbeitnehmer*innen-Sprechstunde eingerichtet, um ihre Fragen zu beantworten und uns mit Ihnen austauschen zu können. Fragen könnten sein:

 

• Wie sieht es mit der aktuellen Bezahlung aus?

• Was bedeuten Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld für mich?

• Welche Probleme entstehen für mich daraus?

• Wie schaffe ich Kinderbetreuung, Berufstätigkeit, Teletherapie, Haushalt parallel und allen gerecht werdend zu gestalten?

 

Zweimal pro Woche stehen wir zu folgenden Zeiten zur Verfügung:

 

Freitag, 7.00 – 9.00 Uhr und

Mittwoch, 16.00 – 18.00 Uhr

 

Bitte senden Sie uns vorab an AN@dbs-ev.de eine kurze Mail mit ihrer Telefon- und Mitgliedsnummer, dann rufen wir Sie zu den obengenannten Zeiten zurück. Bitte beachten Sie, dass wir keine rechtlichen Fragen beantworten. Hierzu bitte die Rechtsberatung in Moers kontaktieren.

 

Melden Sie sich und bleiben Sie gesund!

 

Ihr Beirat für Arbeitnehmer*innen

Ute Hentschker-Ott und Stephanie Parau

Die Arbeitnehmervertretung im dbs-Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung 2019 wurden Ute Hentschker-Ott und Stephanie Parau in den dbs-Beirat für Arbeitnehmer gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

 

Beide stellen sich hier kurz vor:

 

Ute Hentschker-Ott hat an der Philipps-Universität Marburg Diplom-Pädagogik mit dem Schwerpunkt Sprachheilpädagogik studiert. Nach Arbeitsverhältnissen in stationärer und ambulanter Rehabilitation in Hessen arbeitet sie seit 2007 in Dresden in einer sprachtherapeutischen Praxis. Seit gut zwei Jahren ist sie Arbeitnehmervertreterin des dbs für Sachsen/Thüringen.


Stephanie Parau hat an der Ludwig-Maximilians-Universität Sprachheilpädagogik und Sprachtherapie studiert. Seither arbeitet sie angestellt in einer Praxis und lebt in München. Während des Studiums war sie Studentische Vertreterin des dbs
und ist seit rund 2,5 Jahren Arbeitnehmervertreterin für Bayern.


Beide stellen fest: „Es geht uns um gute und gerechte Arbeitsbedingungen. Davon profitieren in erster Linie wir als Angestellte, aber natürlich auch die Arbeitgeberseite und vor allem die PatientInnen.“

Suchen

dbs-Geschäftsstelle:

Zentrale: 02841-998191-0

Fortbildungen: 02841-998191-2

Fax: 02841-998191-3

E-Mail: info@dbs-ev.de
----------------------------------------------

dbs-Hotline für Mitglieder:

Dienstag, 16.00-19.00 Uhr und

Donnerstag, 10.00-12.30 Uhr

02841-998191-0

Praxis - Beruf - Verband

Mitgliederbereich

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc. Bitte melden Sie sich an!