StartImpressumDatenschutzSitemap

Berufseinsteigerseminare in den Jahren 2014-2017

Berufseinsteigerseminar an der der SRH-Hochschule für Gesundheit in Karlsruhe

Auch das zweite Berufseinsteigerseminar an der der SRH-Hochschule für Gesundheit am 23.11.2017 in Karlsruhe nutzen die Studierenden des Bachelorstudienganges für Logopädie zum Gespräch mit RAin Jasmin Höll, Justitiarin des dbs. Es wurde insbesondere über die für die Studierenden wichtigen Regelungen des Arbeitsvertragsrechts und der Arbeitsmöglichkeiten gesprochen. Anstellungs- und Verdienstmöglichkeiten wurden ebenso intensiv besprochen, wie die Möglichkeit der Weiterqualifikation im universitären Bereich. Auch für individuelle Fragen der Studierenden war in und im Anschluss an die Veranstaltung noch genügend Zeit.

Berufseinsteigerseminar an der hsg am 18.05.2017

In diesem Jahr fand das Berufseinsteigerseminar an der hsg am 18.05.2017 statt. Die Veranstaltung stieß auf großes Interesse bei den Studierenden.

Die Studierenden des Bachelorstudienganges für Logopädie nutzten diesen Termin vor Ort, um im Gespräch mit RAin Jasmin Höll, Justitiarin des dbs insbesondere, um alle für sie wichtigen Fragen zu Regelungen des Arbeitsvertragsrechts und der Arbeitsmöglichkeiten zu klären. Anstellungs- und Verdienstmöglichkeiten wurden ebenso intensiv besprochen, wie die Möglichkeit der Weiterqualifikation im universitären Bereich. Natürlich war auch wieder genügend Zeit, um die individuellen Fragen der Studierenden im Anschluss an die Veranstaltung zu besprechen.

Berufseinsteigerseminar in München

Anfang Dezember 2016 hat Frau Höll, die Justitiarin des dbs, zum ersten Mal in München das Berufseinsteigerseminar des dbs angeboten. Während sie bereits jährliche Lehrveranstaltungen im Masterstudiengang an der LMU München gibt, hatten dieses Mal auch die Bachelorstudenten schon die Möglichkeit alles Wichtige rund um das Thema „Berufseinstieg“ zu erfahren. Wir Studentinnen aus dem fünften und siebten Semester wurden in dem zweistündigen Seminar mit wichtigen Informationen für den bevorstehenden Übergang zwischen Studium und Berufsleben versorgt. Dabei wurde zum einen auf die verschiedenen möglichen Tätigkeitsfelder für Absolventen der Sprachtherapie eingegangen.

 

Durch ihre Expertise als Juristin konnte Frau Höll zudem viele wichtige Hinweise zu den Themen Arbeits- und Vertragsrecht sowie zur Selbstständigkeit geben. Doch auch für diejenigen, die noch auf der Suche nach einem geeigneten Masterstudiengang waren, ist Frau Höll auf die verschiedenen Studienmöglichkeiten und -konditionen in ganz Deutschland eingegangen.  Nicht zuletzt durch die vielen Rückfragen und rege Beteiligung von Seiten der Studierenden wurde klar, dass dieses Seminar ein großer Zugewinn für die baldigen Berufseinsteiger ist. Wir bedanken uns recht herzlich bei der Referentin für ihr Engagement und würden uns freuen, wenn dieses Seminar auch weiterhin an der LMU München stattfinden wird.

 

Verena Dederer, studentische Vertretung, LMU München

Berufseinsteigerseminar an der SRH-Fachhochschule Bonn

Am 20.01.2016 fand erstmalig ein Berufseinsteigerseminar an der SRH-Fachhochschule Bonn statt. Die Studierenden des Bachelorstudienganges für Logopädie aus Düsseldorf und Bonn nutzten diese Möglichkeit zum Austausch mit RAin Jasmin Höll, Justitiarin des dbs. So konnten sie sich beispielsweise einen guten Überblick über die für sie wichtigen Regelungen des Arbeitsrechts verschaffen.

 

Neben den Fragen der Arbeitsmöglichkeiten und der Inhalte des Arbeitsvertrages wurden die Unterschiede zwischen einer Tätigkeit in der Praxis und im öffentlichen Dienst intensiv diskutiert. Auch blieb genügend Zeit, die individuellen Fragen der Studierenden zu beantworten. Der dbs freut sich über diese gelungene Kooperation!

Berrufseinsteiergseminar an der Hochschule für Gesundheit in Bochum

Auch das Berufseinsteigerseminar an der hsg am 13.04.2016 in Bochum wurde von den Studierenden mit großem Interesse wahrgenommen. Die Studierenden des Bachelorstudienganges für Logopädie nutzten diese Möglichkeit des Gespräches mit RAin Jasmin Höll, Justitiarin des dbs und Frau Dr. Iris Knittel Landesvertretung des dbs in Westfalen-Lippe.  Insbesondere über die für wichtigen Regelungen des Arbeitsvertragsrechts und der Arbeitsmöglichkeiten wurde intensiv diskutiert. Anstellungs- und Verdienstmöglichkeiten wurden ebenso intensiv besprochen, wie die Möglichkeit der Weiterqualifikation im universitären Bereich. Auch für die individuellen Fragen der Studierenden war in und im Anschluss an die Veranstaltung noch genügend Zeit.

Berufseinsteigerseminar in Hannover

Nach einigen Jahren Pause fand in diesem Jahr am 18.01.2016 wieder das Berufseinsteigerseminar des dbs für die Studiengänge der Sprachtherapie an der Leibniz Universität in Hannover (LUH), statt. Dafür reisten die Justitiarin des dbs Frau Jasmin Höll und die stellvertretende Vorsitzende der Landesgruppe Niedersachsen Frau Mähler-Dominiak nach Hannover, um mit Christiane Miosga von der Abteilung Sprach-Pädagogik und –Therapie der LUH die Fragen der Studierenden zu beantworten. Frau Höll referierte über wichtige Themen zum Berufseinstieg, wie beispielsweise den Arbeitsvertrag und die erste Anstellung, außerdem gab sie viele wertvolle Hinweise für die Bewerbung und das Bewerbungsgespräch.

 

Insgesamt besuchten 21 interessierte Studierende das Seminar, die sowohl im Masterstudiengang als auch im Bachelorstudiengang Sonderpädagogik mit dem Schwerpunkt Sprache und Kommunikation studieren.

 

Besonders viele Studierende des letzten Semesters des Masterstudiengangs waren vertreten, um sich Informationen zum baldigen Berufseinstieg einzuholen.

 

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und Dank Frau Hölls umfassenden Vortrags blieben am Ende kaum offene Fragen übrig.

 

Im Namen aller anwesenden Studierenden bedanken wir uns herzlich für den Besuch von Frau Höll und das informative Seminar! Vielen Dank auch an Frau Mähler-Dominiak für Ihren Besuch und Ihre Ratschläge!

 

Lena Bogena und Nicole Buchcik

Studentische Vertreterinnen des dbs der LUH

Berufseinsteigerseminar in der Universität zu Köln

Am 18. November 2015 durften die Studierenden des B.A. Sprachtherapie wieder einmal die Justitiarin des dbs, Frau Jasmin Höll, im Rahmen des Berufseinsteigerseminars in der Universität zu Köln begrüßen. In familiärem Rahmen des Jahrgangs des derzeitigen 5. Semesters wurden die Studierenden über wichtige Themen rund um den für einige recht baldigen Berufseinstieg informiert. Wissenswertes über die Bereiche Stellenauswahl, Tätigkeitsfelder von Sprachtherapeuten, Bewerbungen, Arbeitsverträge und die Selbstständigkeit wurden präsentiert. Es wurde sich rege in Form von unterschiedlichsten Fragen beteiligt. Für uns Studierende war es von großer Relevanz über unsere Rechte und Ansprüche aufgeklärt zu werden, gleichzeitig war es erhellend, auch über basale Dinge wie die erbetenen Formalitäten einer Bewerbung informiert zu werden, um später „Fettnäpfchen“ auslassen zu können.

 

Im Namen meines Jahrgangs möchte ich mich recht herzlich bei Frau Höll für ihr Engagement und das informative Seminar bedanken.

 

Berit Sander

 

Berufseinsteigerseminar in Bielefeld

Aufgrund der großen Nachfrage fand am 09.11.2015 erneut das Berufseinsteigerseminar in der Universität Bielefeld statt. Die Justitiarin des dbs Frau Jasmin Höll gab viele hilfreiche Informationen zu Themen, die wichtig beim Einstieg in das Berufsleben sind. Wo finde ich Stellenangebote? Worauf muss ich beim Abschließen des Arbeitsvertrags besonders achten? Wie sind die Regelungen bei einer Teilzeitbeschäftigung? Was für eine Vergütung ist zu erwarten?

 

Im Anschluss an den Vortrag gab es die Gelegenheit, offen gebliebene Fragen zu stellen und im persönlichen Gespräch noch einmal auf die Justitiarin zuzukommen. Themen, die die Studierenden noch näher interessierten, waren beispielsweise die Vergütung bei Hausbesuchen und die Regelungen bei Ausfallzeiten.

 

Dank des Seminars konnten zahlreiche unserer Fragen und Unsicherheiten geklärt und behoben werden, was uns den Berufseinstieg sehr erleichtern wird. Wir danken Frau Höll noch einmal recht herzlich für ihre aufschlussreichen Ausführungen sowie Tipps und freuen uns, sie bald wieder in Bielefeld begrüßen zu dürfen.

 

Lisa Vössing, dbs-Studierendenvertreterin der Universität Bielefeld

dbs-Berufseinsteigerseminar in Potsdam

Auch in diesem Jahr durften wir die Justitiarin des dbs, Frau Jasmin Höll, im Studiengang Patholinguistik der Universität Potsdam zum Berufseinsteigerseminar begrüßen.

 

Am 6. Mai informierte Frau Höll die anwesenden 22 Studierenden umfassend und mit viel Engagement über alle wichtigen Themen des nahenden Berufseinstiegs. Die Inhalte des Seminars, ob Tipps zur Stellensuche oder zur Bewerbung, vermittelte die Referentin äußerst kompakt und genau auf die Bedürfnisse der Studierenden zugeschnitten. Auch gesetzliche Grundlagen und Regelungen, welche es bei Arbeitsverträgen zu beachten gilt, wurden verständlich erklärt, sodass man sich als Studierende gut auf den kommenden Berufseinstieg vorbereitet fühlt.

 

In der sich an das Seminar anschließenden Diskussion fand ein aktiver Austausch statt und es gab genug Zeit, um Frau Höll die eigenen Fragen zum kommenden Berufseinstieg zu stellen. Diese Möglichkeit wurde von den Studierenden dankend wahrgenommen. Im Namen aller Studierenden sowie des vpl möchte ich mich bei Frau Höll ganz herzlich für dieses informative Seminar bedanken.

 

Lisa Ferchland

AG Studentische Interessen des vpl 

Berufseinsteugerseminar in Marburg

Am Freitag, 17.04.2015, fand das dbs-Berufseinsteigerseminar auch in Marburg statt. Etwa 40 Studierende fanden sich ein, um dem Vortrag zu Bewerbung und Berufsrecht von RAin Jasmin Höll zu lauschen und Fragen zum Thema zu stellen.

 

Dankbar wurden Tipps zur Bewerbung aufgenommen. Die Studierenden erhielten einen Einblick in die Verdienstmöglichkeiten und in das Arbeitsrecht. Wichtige Hinweise erhielten sie zu Urlaubstagen, Zusatzleistungen im Arbeitsvertrag und zum Kündigungsschutz.

 

Für die Marburger Studierenden besonders interessant waren die Ausführungen der Referentin zur Kassenzulassung bzw. zur Zulassungsfähigkeit in den verschiedenen Indikationsbereichen, da die Marburger Studierenden mit dem Masterabschluss nur einen Teil der möglichen Indikationsbereiche abdecken.

 

Das Berufseinsteigerseminar in Marburg war für die Studierenden eine hilfreiche Ergänzung zum üblichen Curriculum an der Universität.

 

Lydia Riedl, Studentische Vertretung Universität Marburg

Berufseinsteigerseminar an der hsg in Bochum

Auch das zweite Berufseinsteigerseminar an der hsg am 01.04.2015 in Bochum stieß auf großes Interesse bei den Studierenden. Die Studierenden des Bachelorstudienganges für Logopädie nutzten diese Möglichkeit des Gespräches mit RAin Jasmin Höll, Justitiarin des dbs insbesondere, um über die für sie wichtigen Regelungen des Arbeitsvertragsrechts und der Arbeitsmöglichkeiten zu sprechen. Anstellungs- und Verdienstmöglichkeiten wurden ebenso intensiv besprochen, wie die Möglichkeit der Weiterqualifikation im universitären Bereich. Auch für die individuellen Fragen der Studierenden war in und im Anschluss an die Veranstaltung noch genügend Zeit.

Erstes dbs-Berufseinsteigerseminar an der Universität Salzburg

Am 27.03.2015 fand an der Universität Salzburg ein erstes Berufseinsteigerseminar statt. Dort können Bachelor- und Mastergrade in Klinischer Linguistik erworben werden und viele Absolvent(inn)en bewerben sich anschließend auf Stellen in Deutschland. Die Einladung war von Mag. Thomas Kaltenbacher (Senior Scientist im Fachbereich Linguistik und im Zentrum für Neurokognitive Forschung, Vorsitzender der Klinischen Linguisten Österreich) sowie Prof. Dr. Dietmar Roehm (Professor für Psycho-, Klinische- und Neurolinguistik und Curricular-Vorsitzender) ergangen. RAin Jasmin Höll und dbs-Vorstandsreferentin Dr. Claudia Iven haben in mehreren Konferenzen und Veranstaltungen die Lehrenden und Studierenden über die Bedingungen für angestellte oder selbstständige sprachtherapeutische Tätigkeit in Deutschland informiert. Unterstützt wurden sie dabei von Stefan Ege-Dustmann, dem Schatzmeister des BKL, der Informationen zur postgradualen Qualifikationsmöglichkeit des BKL-Zertifikats gab.

 

Die Studierenden hatten viele Fragen zu ihren Studienplänen und den Möglichkeiten, in Deutschland eine Kassenzulassung zu erhalten. Die dbs-Vertreterinnen konnten Vieles  sowohl in der großen Runde als auch in etlichen Einzelgesprächen klären und stellen aktuell einige Informationspakete für Lehrende und Studierende zusammen. Die Kooperation mit den Lehrenden des Studiengangs ist mit großem Schwung in Gang gekommen und die dbs-Beratungsangebote werden zukünftig auch von studentischen Mitgliedern aus Salzburg genutzt werden können.

Erstes dbs-Berufseinsteigerseminar an der SRH-Hochschule für Gesundheit in Karlsruhe

Am 15.12.2014 fand erstmalig ein Berufseinsteigerseminar an der SRH-Fachhochschule Karlsruhe statt. Die Studierenden des Bachelorstudienganges für Logopädie nutzten diese Möglichkeit zum Austausch mit RAin Jasmin Höll, Justitiarin des dbs. So konnten sie sich beispielsweise einen guten Überblick über die für sie wichtigen Regelungen des Arbeitsrechts verschaffen.

 

Neben den Fragen der Arbeitsmöglichkeiten und der Inhalte des Arbeitsvertrages wurden die Unterschiede zwischen einer Tätigkeit in der Praxis und im öffentlichen Dienst intensiv diskutiert. Auch blieb genügend Zeit, die individuellen Fragen der Studierenden zu beantworten. Der dbs freut sich über diese gelungene Kooperation!

Vorbereitung auf den Berufseinstieg - Berufseinsteigerseminar an der MLU Halle

19.11.2014 fand am Seminar für Sprechwissenschaft und Phonetik der MLU Halle das Berufseinsteigerseminar mit RAin Jasmin Höll, Justitiarin des dbs, statt. Es nahmen vorwiegend Studierende des Masterstudiengangs mit der Spezialisierung Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen teil. Beate Stoye, Vorsitzende der dbs-Landesgruppe Sachsen-Anhalt, war ebenfalls anwesend und ergänzte die Ausführungen von Frau Höll mit praktischen Bezügen. Die Studierenden erhielten auf diese Weise die Möglichkeit, sich zu informieren und auf die Aufnahme einer therapeutischen Berufstätigkeit vorzubereiten. Dabei wurden Themen von der Auswahl der Stellenanzeige über das Bewerbungsverfahren und Arbeitsbedingungen bis hin zum Unterschreiben des Arbeitsvertrags behandelt. Jasmin Höll gab uns einen sehr hilfreichen Einblick in rechtliche Grundlagen der Arbeitswelt und ließ uns die Breite der Tätigkeitsfelder und Kriterien für die Entscheidungsfindung bei der Stellenauswahl bewusst werden. Eine sehr gewinnbringende Veranstaltung für uns alle – vielen Dank Frau Höll, wir wünschen uns, Sie kommen im nächsten Jahr wieder nach Halle!    

 

Elisabeth Kucinski  

Studentische Vertreterin Sachsen-Anhalt  

 

Dr. Stephanie Kurtenbach  

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Sprechwissenschaft und Phonetik  

Suchen

dbs-Geschäftsstelle:

Zentrale: 02841-998191-0

Fortbildungen: 02841-998191-2

Fax: 02841-998191-3

E-Mail info@dbs-ev.de
----------------------------------------------

dbs-Hotline für Mitglieder:

Dienstag, 16.00-19.00 Uhr und

Donnerstag, 10.00-12.30 Uhr

02841-998191-0

Praxis - Beruf - Verband

Aktuelle Termine

Alle Termine im Überblick

Mitgliederbereich

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc. Bitte melden Sie sich an!