StartImpressumDatenschutzSitemap

Leitbild Akademische Sprachtherapeutin/Akademischer Sprachtherapeut

Das Leitbild "Akademische Sprachtherapeutin/Akademischer Sprachtherapeut" wurde von der Leitbild-Kommission der dbs-Dozentenkonferenz erarbeitet und am 28.10.2010 einstimmig von der dbs-Dozentenkonferenz verabschiedet. Die Motivation zu diesem Leitbild drückt ein Ausschnitt der Präambel aus:

 

"Vor dem Hintergrund der heterogenen Ausbildungslandschaft in Deutschland und im neuen Rechtsrahmen der Modellklausel für die akademische Qualifikation von nichtärztlichen Heilberufen ist es zwingend erforderlich, ein Leitbild zu formulieren, mit dem konsensuelle Standards wissenschaftlicher Berufskompetenz beschrieben werden."

(Leitbild Akademische Sprachtherapeutin / Akademischer Sprachtherapeut, 2010, S. 4)

Kompetenzprofil Akademische Sprachtherapie/Logopädie

Ergänzend zum Leitbild „Akademische Sprachtherapeutin/Akademischer Sprachtherapeut“ wurde das Kompetenzprofil „Akademische Sprachtherapie/Logopädie“ entwickelt.

 

Hier finden sich in kurzer und prägnanter Darstellung die unterschiedlichen Qualifikationswege in die akademische Sprachtherapie, sowie die durch die akademische Ausbildung erworbenen spezifischen Kompetenzen der akademischen Sprachtherapeuten.

 

Eine pdf-Version des Papieres können Sie sich herunterladen und ausdrucken.

 

"Kompetenzprofil Akademische Sprachtherapie/Logopädie" zum Download

Standards für den Erwerb klinisch-praktischer Kompetenzen in der Logopädie/Sprachtherapie

Das gemeinsame Grundsatzpapier von dbl und dbs „Standards für den Erwerb klinisch-praktischer Kompetenzen“ formuliert einheitliche Rahmenbedingungen für die Ausbildung zur Logopädin/Sprachtherapeutin – unabhängig vom Ausbildungsort.

 

Das Papier wurde im Rahmen des dbs-/dbl-Forschungssymposiums am 20. April 2013 vorgestellt und diskutiert. Beide Verbände fordern, dass die logopädische bzw. sprachtherapeutische Ausbildung künftig ausschließlich an Hochschulen stattfindet. Dabei ist der Erwerb von klinisch-praktischen Kompetenzen ein zentraler Bestandteil. Die klinisch-praktische Ausbildung umfasst praktische Übungen unter Anleitung, Hospitationen sowie therapeutisches Arbeiten unter Supervision. Alle Störungsbilder, für die durch den Studienabschluss eine Krankenkassenzulassung angestrebt wird, müssen in der Ausbildung abgedeckt sein. Die Verantwortung für die Einhaltung der erarbeiteten Standards liegt dabei stets bei der ausbildenden Einrichtung.

 

In dem Grundsatzpapier haben dbl und dbs Ansprüche an eine hohe Qualität in der logopädischen bzw. sprachtherapeutischen Ausbildung formuliert.

Link zum Grundsatzpapier 

Suchen

dbs-Geschäftsstelle:

Zentrale: 02841-998191-0

Fortbildungen: 02841-998191-2

Fax: 02841-998191-3

E-Mail info@dbs-ev.de
----------------------------------------------

dbs-Hotline für Mitglieder:

Dienstag, 16.00-19.00 Uhr und

Donnerstag, 10.00-12.30 Uhr

02841-998191-0

Praxis - Beruf - Verband

Aktuelle Termine

Alle Termine im Überblick

Mitgliederbereich

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc. Bitte melden Sie sich an!