StartImpressumDatenschutzSitemap

Workshop 2

Workshop im Rahmen der dbs-Rheinland – Landessitzung, 07.10.2017, 10-13 Uhr

Dr. Stephanie Riehemann, Universität zu Köln

 

Das Baum, die Hase, der Auto - Zum Warum und Wie von Genustherapie

 

 

Die korrekte Verwendung von Artikeln stellt viele Kinder, die in Deutschland mehrsprachig oder mit einer Spracherwerbsstörung aufwachsen, vor eine kaum zu lösende Entwicklungsaufgabe. So kommt es zu Artikelauslassungen, Übergeneralisierungen und Fehlmarkierungen. Daraus resultieren schließlich auch vielfältige Kasusprobleme. Einerseits kennt jede*r von uns Kinder, die falsche Artikel benutzen. Andererseits hat die Sprachtherapieforschung es bisher nicht geschafft, evidenzbasierte Antworten auf wichtige Fragen rund um die Genustherapie zu liefern: Sollen Sprachtherapeut*innen überhaupt eine Genustherapie anbieten? Wenn ja, warum, wann und für wen? Wie kann eine Genustherapie gewinnbringend statt zeitraubend sein? Welche Methoden bieten den größten Generalisierungseffekt? Ausgehend von aktuellen Pilotstudien an der Universität zu Köln bietet der Workshop einen Einblick in den Nutzen und die konkrete Umsetzung einer strategieorientierten Genustherapie.

 

  • Neue Erkenntnisse zum Genuserwerb – Zielgruppe

  • Diagnostische Anordnungen im Praxisalltag – Therapieindikation

  • Ziele der strategieorientierten Genustherapie

  • Prototypischer Aufbau einer Interventionsmaßnahme

Suchen

dbs-Geschäftsstelle:

Zentrale: 02841-998191-0

Fortbildungen: 02841-998191-2

Fax: 02841-998191-3

E-Mail info@dbs-ev.de
----------------------------------------------

dbs-Hotline für Mitglieder:

Dienstag, 16.00-19.00 Uhr und

Donnerstag, 10.00-12.30 Uhr

02841-998191-0

Praxis - Beruf - Verband

Aktuelle Termine

Alle Termine im Überblick

Mitgliederbereich

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc. Bitte melden Sie sich an!