Postgraduierungen des dbs

Exklusiv, d.h. nur beim dbs, können Absolvent*innen von sprachtherapiespezifischen Bachelor-/Master-/Diplom- oder Magisterstudiengängen postgradual weitere Lehrveranstaltungen belegen, um ihre Zulassung durch die Krankenkassen zu erweitern.

Durch die  dbs-Postgraduierung Stimmstörungen kann nach erfolgreichem Abschluss bundesweit eine Zulassung für das Teilgebiet  Stimmstörungen (Indikationsbereiche ST1-4) erfolgen.

Durch die  dbs-Postgraduierung Erworbene Sprach- und Sprechstörungen kann nach erfolgreichem Abschluss bundesweit eine Zulassung für Indikationsbereiche SP5 und SP6 erfolgen.


HINWEIS:

Wir planen neue Postgraduierungsreihen ab 2023!

Informationen zu den Inhalten finden Sie unten. Bei Interesse an einer Postgraduierung können Sie sich unverbindlich auf eine Interessentenliste setzen lassen. Sie erhalten dann immer die aktuellsten Informationen über Termine, Organisation und weitere Pläne. So können Sie frühzeitig über eine Anmeldung entscheiden.

Zur Anmeldung für die Interessentenliste senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Postgraduierung Stimme“ oder „Postgraduierung SP5-6“ an info@dbs-ev.de.

Postgraduierung Stimme

Das Konzept der dbs-Postgraduierung für die Indikationsbereiche ST1-4 ist durch den GKV-Spitzenverband akkreditiert und als Anlage 5/Anhang 4 in die Zulassungsvoraussetzungen aufgenommen worden, so dass nach erfolgreicher Absolvierung bundesweit eine Zulassung für den Teilbereich Stimme erfolgen kann.

Die Postgraduierung startet voraussichtlich erneut im Jahr 2023. Sie besteht aus drei Modulen, die an jeweils zwei Wochenenden mit Präsenz- und Onlineterminen stattfinden. Zu den Modulen gehören  Aufgaben zum Selbststudium, die von den Lehrenden über eine E-Learning-Plattform betreut werden.

Bitte beachten Sie, dass eine Postgraduierung keine unverbundene Ansammlung von Fortbildungsseminaren ist, sondern wie ein Studium von den Teilnehmer*innen Selbstlernaktivitäten, das Aneignen und Einüben von therapeutischen Methoden und Prüfungsvorbereitungen erfordert. Diese Studienleistungen müssen zwischen den Präsenzveranstaltungen erbracht werden und erfordern, dass Sie hierzu einen angemessenen Zeitrahmen einplanen.

Wir informieren Sie schnellstmöglich über die Termine und Orte der Modul-Seminare!

 

Inhalte

Die inhaltlichen Einzelheiten der gesamten Postgraduierung sind, wie in einem Hochschulstudium üblich, in einem Modulhandbuch beschrieben (Modulhandbuch / Modulhandbuch Anhang). Die Postgraduierung hat einen Umfang von acht Leistungspunkten, die dem ECTS-System entsprechen, und schließt mit einer Prüfung ab. Sie zudem umfasst angeleitete, studienbegleitende Praktika im Umfang von mindestens 80 Therapiestunden, die unter Anrechnung der erforderlichen  Hospitations-, Vor- und Nachbereitungszeiten insgesamt einem zusätzlichen Workload von  3 ECTS entsprechen.

Die Voraussetzungen für die Teilnahme und alle weiteren Informationen zu den Rahmenbedingungen der dbs-Postgraduierung finden Sie in der Postgraduierungsordnung.

Teilnahmegebühren (inkl. Prüfungsgebühren):             

2.950,- Euro für dbs-Mitglieder
3.600,- Euro für Nicht-Mitglieder

Bitte beachten Sie, dass Sie nach erfolgter Online-Anmeldung Unterlagen zum Nachweis Ihrer Zulassungsfähigkeit, ein phoniatrisches Gutachten, welches nicht älter als ein Jahr sein darf, und eine unterschriebene Einverständniserklärung für eine eventuell notwendige Begutachtung Ihrer Unterlagen durch den MDS einreichen müssen.

Eine Auflistung der notwendigen einzureichenden Unterlagen und die Einverständniserklärung finden Sie hier (Liste Unterlagen / Einverständniserklärung)

Bitte lesen Sie alle auf dieser Seite verlinkten Dokumente aufmerksam durch. Insbesondere die Postgraduierungsordnung und auch die AGB geben Ihnen alle wichtigen Hinweise über den Inhalt und Ablauf der Postgraduierung von der Anmeldung bis hin zum erfolgreichen Abschluss der dbs-Postgraduierung Stimmstörungen.

Postgraduierung Erworbene Sprach- und Sprechstörungen (SP5/SP6)

Das Konzept der dbs-Postgraduierung für die Indikationsbereiche SP5 und SP6 ist vom GKV-Spitzenverband akkreditiert worden und wurde in  Anhang5/Anlage 4 der Zulassungsvoraussetzungen aufgenommen. Nach erfolgreicher Absolvierung kann deshalb bundesweit eine Zulassung für den Teilbereich SP5/SP6 erfolgen.

Die Postgraduierung startet voraussichtlich zum Jahr 2023. Sie besteht aus zwei Modulen mit insgesamt 11 Präsenz- und Online-Wochenenden und beinhaltet Aufgaben zum Selbststudium, die von den Lehrenden über eine E-Learning-Plattform betreut werden.

Bitte beachten Sie, dass eine Postgraduierung keine unverbundene Ansammlung von Fortbildungsseminaren ist, sondern wie ein Studium von den Teilnehmer*innen Selbstlernaktivitäten, das Aneignen und Einüben von therapeutischen Methoden und Prüfungsvorbereitungen erfordert. Diese Studienleistungen müssen zwischen den Präsenzveranstaltungen erbracht werden und erfordern, dass Sie hierzu einen angemessenen Zeitrahmen einplanen.

Wir informieren Sie schnellstmöglich über die Termine und Orte der Modul-Seminare!

 

Inhalte

Die inhaltlichen Einzelheiten der gesamten Postgraduierung sind, wie in einem Hochschulstudium üblich, in einem Modulhandbuch beschrieben (Modulhandbuch / Modulhandbuch Anhang - als Entwurf hinterlegt).  Die Postgraduierung hat einen Umfang von 17 Leistungspunkten, die dem ECTS-System entsprechen, und schließt mit einer Prüfung ab. Sie  umfasst zudem angeleitete, studienbegleitende Praktika im Umfang von mindestens 140 Therapiestunden, die unter Anrechnung der erforderlichen  Hospitations-, Vor- und Nachbereitungszeiten insgesamt einem zusätzlichen Workload entsprechen.

Die Voraussetzungen für die Teilnahme und alle weiteren Informationen zu den Rahmenbedingungen der dbs-Postgraduierung finden Sie hier in der Postgraduierungsordnung.

Teilnahmegebühren (inkl. Prüfungsgebühren):             

                3.950,- Euro für dbs-Mitglieder
                4.800,- Euro für Nichtmitglieder

Bitte beachten Sie, dass Sie nach erfolgter Online-Anmeldung Unterlagen zum Nachweis Ihrer Zulassungsfähigkeit und eine unterschriebene Einverständniserklärung für eine eventuell notwendige Begutachtung Ihrer Unterlagen durch den MDS einreichen müssen.

Eine Auflistung der notwendigen einzureichenden Unterlagen und die Einverständniserklärung finden Sie hier:

Bitte lesen Sie alle auf dieser Seite verlinkten Dokumente aufmerksam durch. Insbesondere die Postgraduierungsordnung und auch die AGB geben Ihnen alle wichtigen Hinweise über den Inhalt und Ablauf der Postgraduierung von der Anmeldung bis hin zum erfolgreichen Abschluss der dbs-Postgraduierung Erworbene Sprach- und Sprechstörungen (SP5/SP6).

Berichte über die Postgraduierungen

zu den Berichten

Therapeut*innenverzeichnis

An dieser Stelle können Betroffene oder interessierte Eltern bzw. Angehörige von sprach- und sprechgestörten Menschen Sprachtherapeut*innen in ihrer Nähe finden.

Mitglieder Login

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc.

Jobbörse

Aktuelle Stellenangebote für Sprachtherapeut*innen und Logopäd*innen