StartImpressumDatenschutzSitemap

Anpassung der Beihilfesätze in Schleswig-Holstein umgesetzt

Donnerstag, 07. Juni 2018, 14:06 Uhr, Alter: 74 Tage

Wie bereits berichtet (siehe Meldung vom 10.01.2018), werden die Beihilfestrukturen für Heilmittel geändert und die beihilfefähigen Höchstsätze für Heilmittel deutlich erhöht. Dies sehen Empfehlungen vor, die eine Arbeitsgruppe, die sich mit der Novellierung des Beihilferechts beschäftigt, vorgeschlagen hat.

 

Als erstes Bundesland hat Schleswig-Holstein nun die Empfehlungen umgesetzt und um ca. 20 % erhöhte Beihilfesätze für die Landesbeamten eingeführt.

 

Auch die Umsetzungsverfahren auf Bundesebene und im Land Rheinland-Pfalz sind bereits weit voran geschritten und ein Inkrafttreten ist ab der Jahresmitte zu erwarten. 

 

Wir verfolgen die Umsetzungsverfahren in Bund und Ländern weiterhin intensiv für Sie und haben im Mitgliederbereich der dbs-Homepage eine Überblicksseite eingerichtet. Dort finden Sie auch die nun bereits in Schleswig-Holstein umgesetzten neuen Beihilfesätze.

Suchen

dbs-Geschäftsstelle:

Zentrale: 02841-998191-0

Fortbildungen: 02841-998191-20

Fax: 02841-998191-30

E-Mail info@dbs-ev.de
----------------------------------------------

dbs-Hotline für Mitglieder:

Dienstag, 16.00-19.00 Uhr und

Donnerstag, 10.00-12.30 Uhr

02841-998191-0

Aktuelle Termine

Alle Termine im Überblick

Mitgliederbereich

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc. Bitte melden Sie sich an!