StartImpressumDatenschutzSitemap

Bundestag beschließt Masernschutzgesetz

Mittwoch, 04. Dezember 2019, 11:42 Uhr, Alter: 2 Tage

Bild: BMG

dbs erhält aktuelle Stellungnahme des Bundesministeriums für Gesundheit zur Impflicht der Sprachtherapeuten/Logopäden.

 

Im November hat der Bundestag das Masernschutzgesetz beschlossen.

 

Das Masernschutzgesetz sieht vor, dass alle Kinder beim Eintritt in die Schule oder in der Kindergarten die empfohlenen Masern-Impfungen vorweisen müssen. Teil dieses Gesetzes ist auch, dass dies auch für Personen gilt, die in medizinischen Einrichtungen oder in Gemeinschaftseinrichtungen tätig sind.

 

Daher wird dieses Gesetz auch Einfluss auf den Bereich der Sprachtherapie/Logopädie haben, denn das Gesetz sieht vor, dass auch TherapeutInnen (soweit diese nach 1970 geboren sind), die in entsprechenden Einrichtungen tätig sind oder werden, die Impfung nachweisen müssen oder nachweisen müssen, die Krankheit bereits durchlitten zu haben und damit immun zu sein.

 

Wann?

So müssen TherapeutInnen, die ab dem 1. März 2020 eingestellt werden, einen ausreichenden Impfschutz gemäß der STIKO-Empfehlungen beziehungsweise eine Immunität gegen Masern nachweisen.

Für TherapeutInnen, die schon länger beschäftigt sind, endet die Frist am 31. Juli 2021

 

Wer?

Die Verpflichtung gilt für TherapeutInnen, die in

  • medizinischen Einrichtungen tätig sind (das sind insbesondere Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen, Arztpraxen);
  • Gemeinschaftseinrichtungen tätig sind
    (das sind Einrichtungen, in denen überwiegend Säuglinge, Kinder oder Jugendliche betreut werden, insbesondere Kinderkrippen, Kindergärten, Kindertagesstätten, Kinderhorte, Schulen oder sonstige Ausbildungseinrichtungen)
  • sprachtherapeutischen/logopädischen Praxen tätig sind
    (Hierzu hat das Bundesministerium für Gesundheit auf unsere Anfrage hin vorgeschlagen, den Anwendungsbereich der gesetzlichen Regelung nach ihrem Sinn und Zweck weit auszulegen und auch alle sprachtherapeutischen/logopädischen Praxen zu erfassen)

Suchen

dbs-Geschäftsstelle:

Zentrale: 02841-998191-0

Fortbildungen: 02841-998191-2

Fax: 02841-998191-3

E-Mail info@dbs-ev.de
----------------------------------------------

dbs-Hotline für Mitglieder:

Dienstag, 16.00-19.00 Uhr und

Donnerstag, 10.00-12.30 Uhr

02841-998191-0

Praxis - Beruf - Verband

Aktuelle Termine

Alle Termine im Überblick

Mitgliederbereich

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc. Bitte melden Sie sich an!