ImpressumDatenschutzSitemapStart

Neue Chancen für die Videotherapie - Bundestag verabschiedet das Gesetz zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege (DVPMG)

Mittwoch, 12. Mai 2021, 14:10 Uhr, Alter: 42 Tage

Durch die neuen Vorgaben im DVPMG ist der Weg bereitet, die Videotherapie in die Regelversorgung zu integrieren.  Eine Forderung, die auch der dbs in den letzten Monaten wiederholt vorgetragen hat, wird somit umgesetzt.

 

Nach dem Wortlaut des Gesetzes soll in den Verträgen zwischen Leistungserbringern und Krankenkassen geregelt werden, welche Leistungen zukünftig auch telemedizinisch erbracht werden können und welche technischen Voraussetzungen dazu erforderlich sind. Wenn der Bundesrat dem Gesetz wie erwartet zugestimmt hat, wird es die Aufgabe der Vertragspartner sein, die entsprechenden Regelungen bis zum 31.12.2021 in den bundesweiten Vertrag aufzunehmen. Der dbs hat ein hohes Interesse an der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben. Allerdings sind die Rahmenbedingungen durch eine anhängige Klage von Logo Deutschland gegen den aktuellen Schiedsspruch nicht einfacher geworden.

 

Der dbs geht gleichwohl zuversichtlich in die anstehenden Gespräche und wird Sie wie gewohnt über den aktuellen Stand der Umsetzung informieren.

Suchen

dbs-Geschäftsstelle:

Zentrale: 02841-998191-0

Fortbildungen: 02841-998191-2

Fax: 02841-998191-3

E-Mail: info@dbs-ev.de
----------------------------------------------

dbs-Hotline für Mitglieder:

Dienstag, 16.00-19.00 Uhr und

Donnerstag, 10.00-12.30 Uhr

02841-998191-0

Praxis - Beruf - Verband

Mitgliederbereich

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc. Bitte melden Sie sich an!