StartImpressumDatenschutzSitemap

Sprachtherapie aktuell - Die Publikationsreihe des dbs

In der Reihe "Sprachtherapie aktuell" erschienen seit 2000 vor allem die Tagungsbände des dbs. Seit 2014 haben wir eine neue Publikationsform gewählt und die Beiträge des Symposiums online veröffentlicht.

 

Neue Ausgabe von "Sprachtherapie aktuell" erschienen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,  

 

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass der Tagungsband zum 18. Wissenschaftlichen Symposium des dbs im Februar 2017 erschienen ist: http://sprachtherapie-aktuell.de/2017.html   

 

"Sprachtherapie intensiv" hieß es zum 18. Wissenschaftliche Symposium des Deutschen Bundesverbandes für akademische Sprachtherapie und Logopädie im Februar 2018 an der Hochschule für Gesundheit in Bochum. Was ist die optimale Intensität einer sprachtherapeutischen Behandlung? Welcher Zusammenhang besteht zwischen Therapiefrequenz und Wirksamkeit? Wie lässt sich eine hochfrequente Therapie in der Praxis umsetzen? Antworten auf diese und andere Fragen wurden von den eingeladenen Referentinnen und Referenten in verschiedenen Vorträgen gegeben. Hierbei wurde der Blick auf die gesamte Bandbreite sprachtherapeutischer Handlungsfelder im Fokus intensiver Sprachtherapie gelegt. Neben wissenschaftlichen Evidenzen wurden vor allem auch Best-practice Modelle für die Praxis vorgestellt.

 

Wir freuen uns, Ihnen Beiträge des Symposiums in dieser Ausgabe von „Sprachtherapie aktuell: Forschung - Wissen - Transfer" präsentieren zu können und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

 

Herzliche Grüße

Michael Wahl, Judith Heide und Gabriele Finkbeiner

Neue Ausgabe von "Sprachtherapie aktuell" erschienen

Liebe dbs-Mitglieder,

liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 17. dbs-Symposiums,

liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

im Februar 2016 fand in Hannover das 17. Wissenschaftliche Symposium des Deutschen Bundesverbandes der akademischen Sprachtherapeuten statt. Das diesjährige Schwerpunktthema „Sprachtherapie und Inklusion" ist in seiner Aktualität im sprachtherapeutischen Alltag stets präsent. Nur durch gelingende Kommunikation wird umfassende Teilhabe ermöglicht. So wurden in diesem Jahr aus verschiedenen Perspektiven (Frühförderung, Eltern etc.) diese Aspekte beleuchtet. Wir freuen uns, Ihnen Beiträge des Symposiums in dieser Ausgabe von „Sprachtherapie aktuell" präsentieren zu können und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

 

Herzliche Grüße
Michael Wahl, Ulrike Lüdtke, Ulla Licandro und Volker Maihack

Sprachtherapie aktuell - 2015/2 erschienen

Liebe dbs-Mitglieder, liebe dbl-Mitglieder,
liebe Leserinnen und Leser,

am 14. März 2015 fand an der Humboldt-Universität zu Berlin das 4. gemeinsame Forschungssymposium von dbs und dbl unter dem Motto "Forschungsvielfalt in der Sprachtherapie/Logopädie" statt. Traditionsgemäß wurden auf dieser Tagung Vorträge aus aktuellen Forschungsprojekten präsentiert. Wir freuen uns, Ihnen in dieser Ausgabe der Online-Zeitschrift "Sprachtherapie aktuell" die wissenschaftlichen Beiträge der Referentinnen und Referenten zum Nachlesen zur Verfügung stellen zu können.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Herzliche Grüße
Michael Wahl & Azzisa Pula-Keuneke

Neue Online-Zeitung www.sprachtherapie-aktuell.de

Tagungsbeiträge des 15. Wissenschaftlichen Symposiums erschienen

 

Liebe dbs-Mitglieder,

 

die Beiträge des 15. Wissenschaftlichen Symposiums, welches im Februar 2014 in Berlin stattgefunden hat, sind erschienen.  Die Tagung stand unter dem Motto „Unterstützte Kommunikation = Sprachtherapie?!“ und beleuchtete die Vielfalt der Unterstützten Kommunikation aus sprachtherapeutischer Perspektive.

 

Wir haben eine neue Publikationsform gewählt und einen Teil der Beiträge in Heft 3/2014 der Logos veröffentlicht (www.logos-fachzeitschrift.de), die weiteren Beiträge finden sich in unserer neuen Online-Zeitschrift „Sprachtherapie aktuell“ auf www.sprachtherapie-aktuell.de  als kostenfreie Downloads.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Reflektieren des letzten Symposiums.

 

Herzliche Grüße

 

Prof. Dr. Michael Wahl

dbs-Bundesvorsitzender

Tagungsband 2012

Prosodie und Kindersprache

Die Bedeutung der Prosodie und ihrer Schnittstellen für Spracherwerb und Sprachtherapie

 

Der Tagungsband bietet die Möglichkeit, den Forschungs- und Diskussionsstand zum Thema "Prosodie und Kindersprache" nachzuvollziehen und sich über weitere aktuelle Bereiche der akademischen Sprachtherapie zu informieren.

 

mehr

Tagungsband 2011

Sprachtherapeutisches Handeln im Arbeitsfeld Geriatrie

 

Die zunehmende Zahl älterer Menschen mit Erkrankungen wie Demenz, Schlaganfall oder Parkinson stellt auch die Sprachtherapie vor neue Herausforderungen. Das dbs-Symposium 2011 versammelte ein ganzes Spektrum unterschiedlicher Expertenbeiträge zu diesem zunehmend wichtiger werdenden Thema. Gegliedert in die drei Themenkoplexe "Dysphagie und Ernährung", "Sprechen" und "Sprache und Kommunikation" finden sich diese in dem vorliegenden, reichhaltigen Tagungsband versammelt.

 

mehr

 

Tagungsband 2010

St-t-tt-ttotttern – Aktuelle Impulse für Diagnostik, Therapie und Evaluation

 

Das 11. Wissenschaftliche Symposium des dbs widmet sich dem Thema Stottern mit der Perspektive, wie unter den Vorzeichen der International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) eine klientenorientierte, flexibel an die Bedingungen des Einzelfalls anpassbare Therapiegestaltung gelingen kann und welche Therapie-Bausteine sich dafür als effektiv erwiesen haben

 

mehr

Tagungsband 2009

Sprachtherapie lohnt sich?! Zum aktuellen Stand der Evaluations- und Effektivitätsforschung in der Sprachtherapie

Effizienz, Evidenz, Evaluation sind immer wichtiger werdende Begriffe. Im Rahmen seines 10. Wissenschaftlichen Symposiums nahm der dbs für die Bereiche SSES, Aphasie, Redeflussstörungen und Dysphagie eine umfassende Bestandsaufnahme über das vergangene Jahrzehnt auf. Überdies fand ein Dialog zwischen Forschung und Praxis in Form öffentlicher Therapie-Supervisionen für die Frühtherapie grammatischer sowie die Therapie semantisch-lexikalischer Störungen und Stimmstörungen im Kindesalter statt.

 

mehr

Tagungsband 2008

Sprachtherapie & "Mehrfachbehinderung"

 

Sprachtherapie bei Menschen mit Mehrfachbehinderungen stellt eine Herausforderung für alle am Therapieprozess beteiligten Personen dar. Das Ursachenwissen über verschiedene genetische Syndrome, wie beispielsweise Down-Syndrom, Rett-Syndrom, Angelmann-Syndrom, Deletion 22q11 hat in den vergangenen Jahren zugenommen - die Genese vieler anderer Störungen bleibt weiterhin unklar. Studien zum Einsatz von Sprachtherapie bei primär und sekundär erworbenen Mehrfachbehinderungen sind kaum vorhanden.

 

mehr

Tagungsband 2007

Früh genug - aber wie? Sprachförderung per Erlass oder Sprachtherapie auf Rezept?

 

In Praxis, Wissenschaft und Politik ist man in Sorge um die kindliche Sprachentwicklung. Aber ist die von Bildungstudien ermittelte geringe Sprachkompetenz deutscher Schüler und Schülerinnen synonym mit der Sprachentwicklungsstörungen 2-6jähriger Kinder? Zum Wohle welcher Kinder wirken Sprachstandserhebungen und Förderkonzepte? Kann Sprachförderung Sprachtherapie ersetzen? Darf sich das Gesundheitswesen im Umgang mit Sprachentwicklungsstörungen zunehmend seiner Verantwortung entziehen? mehr

Tagungsband 2006

Aphasietherapie zeigt Wirkung

Diagnosik, Therapie und Evaluation

 

In den letzten Jahren hat das Interesse an einem evidenzbasierten Vorgehen in der Aphasiediagnostik und -therapie national wie auch international stark zugenommen. Auf dem 7. Wissenschaftlichen Symposium des dbs wurde ein Einblick in den derzeitigen Wissensstand der Aphasietherapie gegeben. Aktuelle diagnostische Verfahren und deren Verwendungsmöglichkeiten für die Evaluation von Aphasietherapie wurden gegeben. mehr

Tagungsband 2005

Legasthenie beim Namen nennen

Prävention, Diagnostik und Therapie von Störungen des Schriftspracherwerbs

 

Bislang spielten die Störungen des Schriftspracherwerbs in der Sprachtherapie eine eher untergeordnete Rolle. Vielen ist noch unbekannt, dass es eine sehr hohe Koinzidenz von Sprachentwicklungs-störungen und Entwicklungsdyslexie bzw. -dysgraphie gibt. Auch Kinder, die einen deutlich verspäteten Beginn der Sprachentwicklung aufweisen, sind oft mit dem Risioko behaftet, in der Schule Probleme mit dem Lesen- und Schreibenlernen zu bekommen. mehr

Tagungsband 2004

Hauptsache Stimme!

Neues aus Praxis und Forschung zur Diagnostik und Therapie von Stimmstörungen

 

Tagungsbericht zum 5. Wissenschaftlichen Symposium des dbs e.V. am 23. und 24. Januar 2004 in Bochum

 

Herausgeber: Susanne Zimmermann, Claudia Iven, Volker Maihack, Prolog, Köln 2004

 

mehr

Tagungsband 2003

Früh genug, zu früh, zu spät?

Modelle und Methoden zur Diagnostik und Therapie sprachlicher Entwicklungsstörungen von 0 bis 4 Jahren

 

Tagungsbericht zum 4. Wissenschaftlichen Symposium des dbs e.V.am 17. und 18. Januar 2003 in Fulda

 

Herausgeber: Ulrike de Langen-Müller, Claudia Iven; Volker Maihack, Köln 2003

 

mehr

Tagungsband 2002

Zentral-auditive Wahrnehmungsstörungen

-therapierelevantes Phänomen oder Phantom?

Eine interdisziplinäre Diskussion

 

Herausgeber: Gerhard Homburg; Claudia Iven; Volker Maihack, Köln 2002

 

mehr

Tagungsbände 2000

Qualitätsmanagement in der Sprachtherapie
Sprachtherapieforschung 2000

Suchen

dbs-Geschäftsstelle:

Zentrale: 02841-998191-0

Fortbildungen: 02841-998191-2

Fax: 02841-998191-3

E-Mail info@dbs-ev.de
----------------------------------------------

dbs-Hotline für Mitglieder:

Dienstag, 16.00-19.00 Uhr und

Donnerstag, 10.00-12.30 Uhr

02841-998191-0

Praxis - Beruf - Verband

Aktuelle Termine

Alle Termine im Überblick

Mitgliederbereich

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc. Bitte melden Sie sich an!