StartImpressumDatenschutzSitemap

Termine

Informationsveranstaltung zum Datenschutz

27.09.2018 um 17:00 Uhr

dbs-Landesgruppe Sachsen/Thüringen: Fortbildung und Mitgliederversammlung

29.09.2018

Forschungssymposium, Hochschule Fresenius in Idstein

29.09.2018 um 10:00 Uhr

In Zukunft ohne Therapieberufe?

 

Im Mittelpunkt der Untersuchung steht dabei die Frage, ob und wie Kostenträger, Berufsverbände und Schlüsselfiguren der Politik auf die Abwanderung von Therapeuten aus ihrem Beruf reagieren und welche Lösungsmöglichkeiten für die Problematik erarbeitet werden können. Die Erhebung ist eine Folgeuntersuchung zur Studie „Ich bin dann mal weg“, die im vergangenen Jahr von Wissenschaftlern der Hochschule Fresenius durchgeführt wurde. Diese kam zu dem Ergebnis, dass  jeder vierte Therapeut der Heilmittelbranche aus dem Beruf aussteigt und jeder zweite über einen Berufsausstieg nachdenkt. Als Gründe wurden fehlende berufliche Perspektiven, Vergütungssätze knapp über dem Mindestlohn und mangelnde berufliche Anerkennung in Gesellschaft und Politik genannt.

 

„Was wir schon vorab sagen können: Viele der zum Thema angefragten Experten aus dem politischen Umfeld oder dem Umfeld der Krankenkassen haben ein Interview abgelehnt oder erst gar nicht auf die Anfrage reagiert“, berichtet Prof. Dr. Sabine Hammer, Dekanin des Studiengangs Therapiewissenschaften an der Hochschule Fresenius. „Das ist auch insofern interessant, weil Versicherte einen gesetzlichen Anspruch auf die Versorgung mit Heilmitteln – dazu gehören auch Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie und Podologie - haben, sofern diese medizinisch notwendig ist.“ Die medizinische Notwendigkeit kann beispielsweise nach einem Schlaganfall, nach Operationen, bei Stimmproblemen, neurologischen Erkrankungen wie Parkinson oder Multiple Sklerose oder bei Störungen der kindlichen Entwicklung vorliegen.

 

Die Ergebnisse der Studie werden am 29. September 2018 ab 10.00 Uhr in der Hochschule Fresenius in Idstein im Rahmen eines Forschungssymposiums mit anschließender Podiumsdiskussion vorgestellt.  

Interessierte sind herzlich zum Mitdiskutieren eingeladen. Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos. Anmelden können sich Interessenten unter dem Link http://bit.ly/SymposiumTherapiewissenschaften.

7. Bielefelder Symposium „Dysphagie“

05.10.2018

Am 05.10.2018 findet das 7. Bielefelder Symposium „Dysphagie“ statt.  Der Arbeitskreis Dysphagie e.V. und der Studiengang Klinische Linguistik der Universität Bielefeld laden Sie hierzu herzlich ein. Themen und Trends der Dysphagiediagnostik und –therapie bei Erwachsenen und Kindern, stehen dieses Jahr auf dem Programm.

Informationen zum Programm, den Referenten und zur Anmeldung finden Sie hier.

Fachtag „Diagnostik in der Logopädie“ an der Hochschule Bremen

19.10.2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

 

die Diagnostik von Störungen der Kommunikation ist wesentlicher Bestandteil der Logopädie.

Zu den einschlägigen Methoden der logopädischen Befunderhebung zählen auch verschiedene Tests und Verfahren, die gemeinsam mit weiteren klinischen Daten und Informationen eine umfassende Grundlage zur individuellen Erfassung der kommunikativen Fähigkeiten der Patientinnen liefern sollen. Der Einsatz von standardisierten und normierten Testverfahren wird von ärztlicher Seite häufig gefordert. Gleichzeitig stellen Sie sich als in der Praxis tätige TherapeutInnen vermutlich jedoch auch Fragen nach deren tatsächlichen wissenschaftlichen Fundierung, der Eignung für bestimmte Zielgruppen, der Anwendung in Diagnostik und Therapieplanung, sowie der Gütekriterien inklusive Kosten und Nutzen. In den vergangenen Jahren ist eine Vielzahl an Testverfahren für diverse Störungsbilder entstanden, sodass sich zudem oft die Frage nach der Wahl zwischen mehreren Verfahren stellt.

 

Die diesjährige Fachtagung Logopädie an der Hochschule Bremen am 19. Oktober 2018 greift diese Fragen aus der Praxis auf.

 

Wir möchten Praktiker_innen, Lehrenden und Studierenden anhand spezifischer Kriterien hilfreiche Informationen zu verschiedenen Tests bieten, indem neue sowie etablierte Verfahren vorgestellt und kritisch diskutiert werden. Diese kritische Diskussion geschieht unter Berücksichtigung beider Perspektiven: praktische Anwendung und wissenschaftliche Fundierung.

Neben Vorträgen erhalten Teilnehmende die Möglichkeit, sich an einzelnen Ständen über diverse Verfahren
mit Kolleg_innen umfassend auszutauschen, die sich im Rahmen ihres Studiums der Logopädie konzentriert und kritisch mit den betreffenden Verfahren auseinandergesetzt haben. Darüberhinaus bietet sich selbstverständlich reichhaltig Möglichkeit zum fachlichen Austausch und Netzwerken.

 

Ein besonderer Programmpunkt wird die Vorstellung der kostenlosen App Speakaboo zum Screening der Aussprachefähigkeiten bei Kindern diverser Herkunftssprachen von Mirjam Blumenthal aus den Niederlanden sein. Sie ist Logopädin, Psychologin und Wissenschaftlerin am Royal Dutch Kentalis und ich freue mich sehr, dass sie Ihr Kommen zugesagt hat und Ihnen die Möglichkeit anbietet, die App vor Ort auch auszuprobieren. Teilnehmende können hierzu auch ihr Android Tablet oder iPad mitbringen und die App vorher oder an der HSB kostenlos herunterladen - einen kostenlosen WLAN Zugang stellen wir Ihnen im Rahmen der Fachtagung ebenfalls gerne zur Verfügung.

 

Ich würde mich freuen, auch Sie im Rahmen des diesjährigen Fachtags „Diagnostik in der Logopädie“ an der Hochschule Bremen begrüßen zu dürfen! Eine Anmeldung ist bis zum 3. September möglich.

 

Die Einzelheiten sowie das Programm finden Sie auf der Tagungswebsite 

http://www.hs-bremen.de/internet/de/studium/stg/atw/veranstaltungen/fachtag-logo/

 

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. phil. Wiebke Scharff Rethfeldt

Hochschule Bremen
City University of Applied Sciences

Mitgliederversammlung dbs-Landesgruppe Baden-Württemberg

20.10.2018 um 11:00 Uhr

Praxisinhabertreffen und Arbeitnehmertag im Rahmen des DBKS-Kolloquiums

27.10.2018

Praxisinhabertreffen und Arbeitnehmertag am 27.10.2018 in Halle/Saale, angegliedert an das DBKS-Kolloquium!

Weitere Informationen finden Sie hier:

 

Praxisinhabertreffen 2018

Arbeitnehmertag 2018

 

 

 

Herbstkolloquium der Klinischen Sprechwissenschaft

27.10.2018

Herbstkolloquium der Klinischen Sprechwissenschaft steht vor der Tür

Am 27.10.2018 um 11.00 Uhr findet ein weiteres öffentliches DBKS-Kolloquium zur Verleihung des Titels „Klinische/r Sprechwissenschaftler/in“ statt.

Um den Titel zu erlangen stellen die Masterabsolventinnen und -absolventen der Sprechwissenschaft die Forschungsergebnisse ihrer Abschlussarbeiten öffentlich vor und stehen im Anschluss für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Auch dieses Mal wird es wieder spannende Themen geben. Hierzu laden wir Sie herzlich in die Abteilung Sprechwissenschaft und Phonetik der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg, Emil-Abderhalden-Straße 26-27 ein.

dbs-Landesgruppe Hessen: Mitgliederversammlung und Fortbildung

27.10.2018 um 10:00 Uhr

18. Jahrestagung der Gesellschaft für Aphasieforschung und -behandlung

01.11.2018

18. Jahrestagung der Gesellschaft für Aphasieforschung und -behandlung

 01.-03. November 2018 in München

 

Aphasietherapie digital

Neue Entwicklungen in der computerbasierten Aphasietherapie

 

Call for Abstracts: http://www.aphasiegesellschaft.de/index.php/jahrestagung/call-abstracts/

Programm und Anmeldung:  http://www.aphasiegesellschaft.de/index.php/jahrestagung/anmeldung/

dbs-Landesgruppe Rheinland: Landessitzung XXL mit Workshopangebot

10.11.2018 um 09:30 Uhr

Herbsttreffen Patholinguistik, Potsdam

24.11.2018

Weitere Informationen finden Sie hier.

dbs-Landesgruppe Berlin, BrandenburgMecklenburg-Vorpommern: Mitgliederversammlung mit Fortbildung

25.01.2019

Der dbs wird 20! Jubiläums-Symposium 2019, 21. bis 23. Februar 2019

21.02.2019

Der dbs wird 20! Jubiläums-Symposium 2019


Liebe dbs-Mitglieder,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

um den runden Geburtstag des dbs gebührend zu feiern, wird es im nächsten Jahr ein ganz besonderes, größeres Symposium geben: In Zusammenarbeit mit der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg findet das dbs Symposium dreitägig vom 21. bis 23. Februar 2019 statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Akademische Sprachtherapie – präzise, konkret, virtuos“ und greift die ganze Bandbreite der sprachtherapeutischen Tätigkeit und Forschung auf.

 

Das genaue Programm und alle Informationen zur Anmeldung werden wir in Kürze auf der dbs-Homepage veröffentlichen. Sie können sich aber bereits jetzt auf ein vielfältiges Angebot freuen:

 

Donnerstag, 21.02.2019

Das Symposium startet wie bewährt mit einem Angebot von Praxisworkshops, die sich diesmal spezifischen Methoden widmen, z.B. der Sensorischen Integration, dem Castillo Morales-Konzept, der Akzentmethode u.v.m. Am Mittag wird das Symposium offiziell eröffnet und es folgen die ersten Vorträge aus Forschung und Praxis sowie eine Poster- und Materialausstellung. Um 17:45 Uhr schließen sich die „Dialog“-Angebote für die verschiedenen Interessengruppen im dbs an.

 

Freitag, 22.02.2019

Vormittags finden weitere Fachvorträge und die Ausstellungen statt. Um 14 Uhr beginnt die Mitgliederversammlung, die die Zukunft des Verbandes entscheidend prägen wird: Nach der 2018 beschlossenen stärkeren Integration der Mitgliedsverbände BKL, DBKS und vpl werden unsere Kooperationspläne nun Wirklichkeit. Am Abend des 22.02. findet ab 19 Uhr die dbs-Geburtstagsparty statt, mit gutgelaunten Gratulanten, Wegbegleitern, Buffet und Musik. Ein Highlight wird der Auftritt des Kabarettisten Konrad Beikircher sein, der seinen ganz eigenen Blick auf Sprache und Sprechen wirft.

 

Samstag, 23.02.2019

Das Symposium wird mit weiteren wissenschaftlichen und praxisbezogenen Vorträgen und den Ausstellungen fortgesetzt. Es schließt mit einer gemeinsamen Mittagspause.

 

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns „20 Jahre dbs“ feiern und laden Sie schon jetzt herzlich ein! Alle weiteren Informationen folgen in Kürze.

Therapie Leipzig

07.03.2019

bitte vormerken

XXXII. Workshop Klinische Linguistik, 09.-11.05.2019, Heidelberg / Call for abstracts

09.05.2019

Call for Abstracts

 

Seinen 32. Workshop veranstaltet der Bundesverband Klinische Linguistik e.V. 2019 in Heidelberg.
Der BKL lädt Verbandsmitglieder und Interessierte aus allen sprachtherapeutischen und angrenzenden Disziplinen ein, aktuelle Beiträge zu allen Themen der Klinischen Linguistik und assoziierter Fachgebiete zu präsentieren. Neben aktuellen Forschungsfragen und neuen Erkenntnissen zu den Grundlagen des Fachs sind Beiträge aus der sprachtherapeutischen Praxis ausdrücklich erwünscht. Erbeten werden Vorträge (20 Minuten) sowie Poster, die aktuelle Fragestellungen zur Diskussion stellen oder Ergebnisse langjähriger Erfahrung präsentieren.

Das einzureichende Abstract (deutsch oder englisch) von etwa einer Seite soll folgende Informationen enthalten:

  • Titel des Beitrags
  • Art des Beitrags: Poster / Vortrag
  • Name und Anschrift des/der Vortragenden
  • Thema und Ziel der Arbeit
  • Methodik
  • Ergebnisse und Ausblick
  • Literaturangaben (max. 5)

Deadline der Einreichung ist der 15.01.2019.
Beiträge sind einzureichen über workshop2019@bkl-ev.de

Bernhard Riedel & Dr. Hendrike Frieg, Bundesverband Klinische Linguistik e.V.

Der BKL vergibt an Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden Förderungen für den Workshop Klinische Linguistik 2019. Die Förderung umfasst 75 % der entstehenden Reisekosten bis zu einem Höchstbetrag von 300,- € p.P. Bitte reichen Sie zusammen mit Ihrem Abstract einen formlosen Antrag auf Reisekostenförderung unter Angabe der geschätzten Kosten ein. Es werden maximal 6 Personen gefördert.

48. Jahreskongress des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie / Call for Abstracts

17.05.2019

48. Jahreskongress des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie

am 17. und 18. Mai 2019 in der Stadthalle Bielefeld

 

Bereits jetzt können Sie aktiv an der Programmgestaltung mitwirken und Beiträge einreichen. Den Call for Abstracts finden Sie unter https://tinyurl.com/dbl-Call-2019https://tinyurl.com/dbl-Call-2019https://tinyurl.com/dbl-Call-2019. Erstmalig können in diesem Jahr auch Beiträge für Workshops eingereicht werden.

 

Zum Einreichen von Abstracts ist die Eingabemaske auf unserer Webseite frei geschaltet: tinyurl.com/dbl-Abstract-2019. Deadline für die Einreichung ist der 12. Oktober 2018.

 

Erbeten werden Beiträge aus der Praxis für die Praxis, Falldarstellungen ebenso wie wissenschaftliche Beiträge und Methoden-Vorstellungen, die aktuelle logopädische oder Logopädie-relevante Inhalte zur Diskussion stellen. Außerdem sind Beiträge zu berufspolitische Themen herzlich willkommen.

Suchen

dbs-Geschäftsstelle:

Zentrale: 02841-998191-0

Fortbildungen: 02841-998191-20

Fax: 02841-998191-30

E-Mail info@dbs-ev.de
----------------------------------------------

dbs-Hotline für Mitglieder:

Dienstag, 16.00-19.00 Uhr und

Donnerstag, 10.00-12.30 Uhr

02841-998191-0

Aktuelle Termine

Alle Termine im Überblick

Mitgliederbereich

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc. Bitte melden Sie sich an!