StartImpressumDatenschutzSitemap

Termine

Der dbs wird 20! Jubiläums-Symposium 2019, 21. bis 23. Februar 2019

21.02.2019

Hiermit laden wir Sie herzlich zu unserem Jubiläumssymposium ein, welches vom 21.02. bis 23.02.2019 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg stattfinden wird.
Unter dem Motto „Akademische Sprachtherapie– präzise, konkret, virtuos“ stattfinden.

 

An drei Tagen präsentieren wir Ihnen einen Streifzug durch die Vielfalt und Bandbreite akademischer Sprachtherapie.

 

Neben Workshops zur Sensorischen Integration, dem Castillo Morales-Konzept, der Akzentmethode u. v. m. werden Ihnen in den geplanten Vorträgen

 

präzise u.a. über aktuelle Evidenzen zur Therapie bei LKGS-Fehlbildungen und zur CI-Rehabilitation

informieren und

 

konkret mit den therapeutischen Herausforderungen bei Demenz und der praktischen Umsetzung intervalltherapeutischer Forderungen im ambulanten Rahmen beschäftigen.

 

Virtuos wird es nicht nur, wenn die Plastizität der Stimme ganz unmittelbar erfahrbar wird, sondern auch beim ungewöhnlichen Blick auf die Forschung im Science Slam des dbs-Doktorandennetzwerks.

 

Wir freuen uns besonders, dass wir für den Festabend Konrad Beikircher gewinnen konnten, der

seinen ganz eigenen Blick auf Sprache und Sprechen werfen. Anlässlich des 20. Geburtstags feiern wir nicht nur länger, sondern haben auch die Teilnahmegebühren gesenkt, damit möglichst viele mitfeiern können.

 

Wir freuen uns, Sie bei der Feier zum 20-jährigen dbs-Jubiläum begrüßen zu können und laden Sie

herzlich ein, mit uns durch die letzten 20 Jahre und weiter in die Zukunft des dbs zu reisen!

 

Alle Informationen, Programm und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Therapie Leipzig

07.03.2019

therapie Leipzig 2019:

Therapeutische Versorgung von Kopf bis Fuß

 

Vom 07. bis 09. März 2019 wird Leipzig wieder zum Treffpunkt für Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Ärzte sowie Sporttherapeuten, Übungsleiter und Trainer aus dem Reha- und Gesundheitssport. Als Fachmesse mit Kongress für Therapie, medizinische Rehabilitation und Prävention ist die therapie Leipzig alle zwei Jahre die führende Informationsplattform und zugleich größte Fortbildungsveranstaltung der Branche in Deutschland.

 

Zur Fachmesse werden rund 350 Aussteller aus dem In- und Ausland erwartet. Sie präsentieren ein breites Spektrum an Therapie- und Rehabilitationsgeräten, Hilfsmitteln, Trainingsgeräten sowie Wellnessprodukten und geben wichtige Impulse für Investitionsentscheidungen. Abgerundet wird das umfassende Ausstellungsangebot erneut durch zahlreiche Sonderschauen, Fachforen und Aktionsflächen sowie das bewährte Partnerland-Konzept.

 

Über 200 Seminare, Workshops und wissenschaftliche Symposien zu neuen und gesicherten Behandlungsmethoden, die Live-Übertragung von zwei Operationen ins Congress Center Leipzig, sowie interessante Podiumsdiskussionen zu berufspolitischen Entwicklungen gehören zum Portfolio.

 

Das Kongressprogramm der therapie Leipzig bietet zertifizierte Fortbildungen für Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden. Unterstützt wird die inhaltliche Planung durch zahlreiche Berufsverbände und Fachgesellschaften. Alle Themen können im Online-Programm nach der jeweiligen Berufsgruppe selektiert werden.

 

Das Messe- und Kongressprogramm der therapie Leipzig 2019 und die aktuelle Ausstellerliste finden Sie unter https://www.therapie-leipzig.de/veranstaltungsprogramm

 

Den Spezialflyer Sprachtherapie/Logopädie haben wir hier für Sie hinterlegt.

1. Freiburger Fachsymposium: Unterstützte Kommunikation im Blickfeld Klinik

14.03.2019 um 09:00 Uhr

Beim 1. Freiburger Fachsymposium möchten wir die neuen Entwicklungen auf dem Gebiet der UK in der Klinik diskutieren. Wie können alternative Kommunikationsstrategien im Klinikalltag aussehen? Welche Assessments zur Erhebung der Kommunikationsmöglichkeiten gibt es? Welchen Einfluss hat Kommunikation auf die Qualität der gesundheitlichen Versorgung und Patientenorientierung? Wie kann eine praktische Umsetzung aussehen? Welche Bedeutung hat eine gelingende Kommunikation für Patienten/innen und deren Angehörige?

Diesen und anderen Fragen möchten wir auf den Grund gehen und freuen uns über einen regen Austausch.

 

Veranstaltungsort: Universitätsklinikum Freiburg, Universitäts-Frauenklinik, Hugstetter Straße 55, 79106 Freiburg
Datum: Donnerstag, 14. März 2019
Zeit: 9:00 bis 17:00 Uhr

Call for Abstracts: https://www.logbuk.de/symposium-cfa

Homepage: https://www.logbuk.de/symposium

8. Forschungssymposium des dbs und dbl

16.03.2019 um 10:00 Uhr

Unter dem Motto

 

„Kompetenzen bündeln - Synergien nutzen - Vielfalt in der Sprachtherapie / Logopädie“

 

findet am 16.03.2019 das 8. gemeinsame Forschungssymposium von dbs und dbl an der SRH Hochschule für Gesundheit in Gera statt.


Interessierte aus einschlägigen Studiengängen, Wissenschaft und Praxis sind herzlich eingeladen, sich im Rahmen dieses Symposiums über aktuelle Ergebnisse hochqualitativer Bachelor-, Master- und Promotionsarbeiten aus den verschiedenen Studienstätten zu informieren.

 

Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier.

 

 

Bereits am Vorabend findet die Informationsveranstaltung für Studierende und KollegInnen statt:

 

Forschungspraxis im Fokus: Wie wir heute schon arbeiten


In dieser Informationsveranstaltung rund um das Thema Forschungspraxis werden zunächst Impulsvorträge von verschiedenen SprecherInnen zu hören sein. In diesem Zusammenhang wird folgenden Fragen nachgegangen:

  • Warum lohnt es sich in der Forschung tätig zu sein?

  • In welcher Weise wird an Forschungsinstituten gearbeitet?

  • Welche unterschiedlichen beruflichen Wege stehen SprachtherapeutInnen offen, wenn man forschend tätig sein möchte?

Im Anschluss ist ein Get together geplant.

22. Würzburger Aphasietage

21.03.2019

22. Würzburger-Aphasietage

21-23. März 2019

Kongress für Aphasie und Schlaganfall

 

Auch in 2019 wird der dbs als Aussteller auf den Würzburger Aphasietagen vertreten sein. Darüber hinaus wird Frau Dr. Elisabeth Wildegger-Lack, Referentin des dbs, über das dbs-Qualitätsmanagement in der Sprachtherapie vortragen.

 

Informationen zum Programm und Anmeldung unter

http://aphasie-unterfranken.de/wat/

 

 

 

Mitgliederversammlung der Landesgruppe Baden-Württemberg

23.03.2019 um 11:00 Uhr

XXXII. Workshop Klinische Linguistik, 09.-11.05.2019, Heidelberg / Call for abstracts

09.05.2019

Call for Abstracts

 

Seinen 32. Workshop veranstaltet der Bundesverband Klinische Linguistik e.V. 2019 in Heidelberg.
Der BKL lädt Verbandsmitglieder und Interessierte aus allen sprachtherapeutischen und angrenzenden Disziplinen ein, aktuelle Beiträge zu allen Themen der Klinischen Linguistik und assoziierter Fachgebiete zu präsentieren. Neben aktuellen Forschungsfragen und neuen Erkenntnissen zu den Grundlagen des Fachs sind Beiträge aus der sprachtherapeutischen Praxis ausdrücklich erwünscht. Erbeten werden Vorträge (20 Minuten) sowie Poster, die aktuelle Fragestellungen zur Diskussion stellen oder Ergebnisse langjähriger Erfahrung präsentieren.

Das einzureichende Abstract (deutsch oder englisch) von etwa einer Seite soll folgende Informationen enthalten:

  • Titel des Beitrags
  • Art des Beitrags: Poster / Vortrag
  • Name und Anschrift des/der Vortragenden
  • Thema und Ziel der Arbeit
  • Methodik
  • Ergebnisse und Ausblick
  • Literaturangaben (max. 5)

 

Deadline der Einreichung ist verlängert bis zum 8.2.2019.


Beiträge sind einzureichen über workshop2019@bkl-ev.de

Bernhard Riedel & Dr. Hendrike Frieg, Bundesverband Klinische Linguistik e.V.

Der BKL vergibt an Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden Förderungen für den Workshop Klinische Linguistik 2019. Die Förderung umfasst 75 % der entstehenden Reisekosten bis zu einem Höchstbetrag von 300,- € p.P. Bitte reichen Sie zusammen mit Ihrem Abstract einen formlosen Antrag auf Reisekostenförderung unter Angabe der geschätzten Kosten ein. Es werden maximal 6 Personen gefördert.

48. Jahreskongress des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie / Call for Abstracts

17.05.2019

48. Jahreskongress des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie

am 17. und 18. Mai 2019 in der Stadthalle Bielefeld

 

Bereits jetzt können Sie aktiv an der Programmgestaltung mitwirken und Beiträge einreichen. Den Call for Abstracts finden Sie unter https://tinyurl.com/dbl-Call-2019https://tinyurl.com/dbl-Call-2019https://tinyurl.com/dbl-Call-2019. Erstmalig können in diesem Jahr auch Beiträge für Workshops eingereicht werden.

 

Zum Einreichen von Abstracts ist die Eingabemaske auf unserer Webseite frei geschaltet: tinyurl.com/dbl-Abstract-2019. Deadline für die Einreichung ist der 12. Oktober 2018.

 

Erbeten werden Beiträge aus der Praxis für die Praxis, Falldarstellungen ebenso wie wissenschaftliche Beiträge und Methoden-Vorstellungen, die aktuelle logopädische oder Logopädie-relevante Inhalte zur Diskussion stellen. Außerdem sind Beiträge zu berufspolitische Themen herzlich willkommen.

3. Summer School des dbs-Doktorandennetzwerks

20.06.2019

Die dritte Summer School des dbs Doktorandennetzwerks findet vom 20. bis 22. Juni 2019 am Uniklinikum Göttingen statt.

 

Die Summer School richtet sich an DoktorandInnenund interessierte MasterabsolventInnen/-studierende aus der akademischen Sprachtherapie, die daran interessiert sind, sich im Prozess ihrer Promotion(-splanung) auszutauschen.

Neben einem gemeinschaftlichen Kolloquium werden auf der Summer School Workshops zu den Themen: Drittmittel einwerben (Prof. Dr. Sabine Corsten), Open Science (Dr. Xenia Schmalz), wissenschaftliches Schreiben (Dr. Rebekka Niepelt), und Perspektiven nach der Promotion: Wissenschaftsmanagement (mit Dr. Felix Spöler und Dr. Eva Rettenmeier) angeboten.

Die Teilnahmegebühren betragen für dbs-Mitglieder 60€ und für Nicht-Mitglieder 75€.

 

Eine Anmeldung ist ab sofort bis zum 14.04.2019 unter doktoranden@dbs-ev.de möglich (Bitte unter Angabe von Name, Status (dbs-Mitglied ja oder nein), DoktorandIn oder Master-Studierende/r). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Weitere Infos im Flyer zur Summer School 2019.

1. Marburger Summer School: Standards im Dysphagiemanagement

21.06.2019

1. Marburger Summer School: Standards im Dysphagiemanagement

21. und 22. Juni 2019

 

Ein standardisiertes Vorgehen in der Diagnostik und Behandlung von Patienten mit Schluckstörungen ist sowohl im Hinblick auf eine qualitativ hochwertige als auch ökonomisch orientierte Patientenversorgung heute unerlässlich. Dennoch bestehen auch in der Fachöffentlichkeit häufig noch Irritationen, welche Standards bereit stehen und angewandt werden können.

 

Dies gilt sowohl für die klinischen Untersuchungs-verfahren, also auch für instrumentelle internationale Goldstandards.

Eine vollständige Versorgung eines schluckgestörten Patienten umfasst neben der Diagnostik zum einen auch eine evidenzbasierte funktionelle Therapie, in der inzwischen auch innovative technikunterstütze Ver-fahren zur Anwendung kommen. Zum anderen ist ein adäquates Ernährungsmanagement unerlässlich.

Ziel des internationalen Symposions ist es, einen umfassenden Überblick über die zur Verfügung stehenden Verfahren in allen diesen Bereichen zu geben.

 

Wir sind stolz, dass es uns gelungen ist, internationale Gäste als Referenten gewinnen zu können. Nicht minder freuen wir uns sehr über die Teilnahme nationaler Experten mit internationalem Renommee.

Wir hoffen, mit dem Symposion dazu beitragen zu können, die notwendige Standardisierung im Bereich der neurologischen und onkologischen Behandlung schluckgestörter Patienten zu forcieren.

Neben den spannenden Vorträgen bieten wir im Rahmen des Symposions ausreichend Gelegenheit zum kollegialen Austausch.

 

Organisation

Frau Petra Pluschinski

Tel.: 06421-586 64 39

Mail: phoniatrie@med.uni-marburg.de  

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm.

 

 

 

3. Fachtagung des Interdisziplinären Mutismus Forum, Hannover

28.09.2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,


am 28.09.2019 wird das Interdisziplinäre Mutismus-Forum wieder eine Tagung anbieten. Dieses Mal zu dem sehr spannenden Thema "Angst und / oder selektiver Mutismus?"


Die Tagung wird von StillLeben e.V. in Kooperation mit der Leibniz Universität Hannover, Institut für Sonderpädagogik, Abteilung Sprach-Pädagogik und -Therapie organisiert und in den Räumen des Institutes stattfinden.


Neben internen Referenten aus dem Sprachheilzentrum Meisenheim, Sprachheilzentrum Werscherberg, von StillLeben, aus der Uniklinik Mainz und dem Dortmunder Mutismus-Zentrum ist ein externer Referent (Wilhelm Rotthaus) zugegen. Wie beim letzten Mal kommen außerdem Betroffene zu Wort: Simone Dräger (bekannt durch ihre Veröffentlichungen, "Das Mundschloss" etc.), Betroffene aus der sprachthera-peutischen Praxis von Alexandra Kopf, sowie Ehemalige aus dem Sprachheilzentrum Meisenheim.


Die Anmeldung ist ab jetzt online möglich! Hier ist der Link zur Tagung und zur Anmeldung:
http://www.mutismus-imf.de/mutismus-tagung-2019.php

Bis zum 28.04.2019 gibt es einen Frühbucherrabatt.
Neben den 6 Fortbildungspunkten ist die Verpflegung während der Tagung im Preis inbegriffen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Suchen

dbs-Geschäftsstelle:

Zentrale: 02841-998191-0

Fortbildungen: 02841-998191-2

Fax: 02841-998191-3

E-Mail info@dbs-ev.de
----------------------------------------------

dbs-Hotline für Mitglieder:

Dienstag, 16.00-19.00 Uhr und

Donnerstag, 10.00-12.30 Uhr

02841-998191-0

Praxis - Beruf - Verband

Aktuelle Termine

Alle Termine im Überblick

Mitgliederbereich

Exklusiv für dbs-Mitglieder:
Aktuelle Informationen, Verträge, Preisvereinbarungen, Servicepapiere etc. Bitte melden Sie sich an!